Mercedes S500e

Der Mercedes S 500e wird künftig auch auf thailändischen Montagebändern produziert. Bild: Daimler

Das geht aus einem Bericht der Bangkok Post hervor, das Blatt beruft sich auf Aussagen von Mercedes-Thailand-Chef Michael Grewe. Ohnehin produziert Daimler im Werk Samut Prakan ein breites Portfolio an Modellen. Sol rollen hier C-, E-, S- und ML-Klasse sowie GLA und CLA vom Band. Für die Produktion nutzt der schwäbische Premiumhersteller laut Daten von IHS Automotive vorgefertigte Bausätze, die aus den Daimler-Fabriken in Ungarn und den USA angeliefert werden.

Das Werk, was gemeinsam mit Joint Venture Partner Thonburi Automotive betrieben wird, produziert vor allem für den lokalen thailändischen Markt. Eine nur geringe Anzahl von Fahrzeugen exportiert das Unternehmen in Nachbarländer wie etwa Malaysia. Die Fabrik hat eine Kapazität von 19.000 Einheiten pro Jahr, läuft allerdings bei weitem noch nicht auf vollen Touren. So lag die Jahresproduktion laut IHS zuletzt bei rund 7.400 Einheiten. Doch 2016 soll sie – auch dank der neuen PHEV-Modelle – auf gut 9.000 Einheiten ansteigen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Thailand

Gabriel Pankow