VW E-Motor Golf

Ab der zweiten Jahreshälfte 2013 soll im VW-Werk in Kassel der Antrieb für den E-Golf produziert werden. - Bild: VW

Wie ein Unternehmenssprecher am Freitag in Baunatal mitteilte, soll die Produktion des E-Golf noch in der zweiten Jahreshälfte 2013 starten. Zuvor hatte das Nachrichtenportal hna.de darüber berichtet.

Stückzahlen von der Zahl der Käufer abhängig

Ende 2010 war bereits entschieden worden, dass der erste VW-Elektromotor für den E-Up im Werk Kassel gebaut wird. Damals ging der Autobauer von rund 10.000 E-Antrieben pro Jahr für den Up aus. “Wir erhöhen die Kapazitäten um einige tausend”, sagte der Sprecher. Die genauen Stückzahlen würden jedoch von der Zahl der Käufer abhängen. Der E-Golf soll etwa 80 kW (108 PS) und eine Reichweite von rund 150 Kilometern haben.

2013 soll zunächst der neue Kleinwagen Up mit E-Motoren und Getrieben aus Kassel ausgestattet werden. Danach soll der E-Golf folgen. Das Werk in Kassel habe sich gegen weltweite Konkurrenz durchgesetzt, sagte Werkleiter Hans-Helmut Becker. Darauf sei er stolz. Wie viele neue Arbeitsplätze entstehen, ist noch nicht klar. Derzeit sind im Werk Kassel rund 15.700 Menschen beschäftigt, davon 200 mit dem E-Antrieb.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

dpa-AFX/dg