Aktuelle Ausgabe

Titelseite Automobil Produktion 01/2021

 

Jetzt abonnieren

Zum Heftarchiv

Strategie

Titel - Elektromobilität in Deutschland: Viele Jahre fristete E-Mobilität hierzulande ein Schattendasein. Nun erhöht die Branche jedoch merklich das Tempo, um den Rückstand wettzumachen

Interview: Schaeffler-Vorstand Matthias Zink berichtet von den Auswirkungen der Coronapandemie und dem spürbaren Push für den Zulieferer durch die Elektrifizierung

E-Republik China: Mit dem chinesischen Startup Nio schickt sich nach Tesla ein neuer Akteur an, die E-Mobilität der nächsten Jahre zu prägen

Netzwerkeffekte: Bei der Versorgung mit Batterien für die eigenen E-Automodelle gehen die deutschen Autobauer ganz unterschiedliche Wege. Der Bedarf an Zellen ist riesig

Technologie

Mangelerscheinung: Um der E-Mobility zum großen Durchbruch zu verhelfen, stärken die Hersteller ihr Engagement im Bereich Ladeinfrastruktur

Forschung aus Fernost: Mit seinem neuen FuE-Zentrumim chinesischen Hefei setzt VW auf ein weltweites Netz aus Elektromobilitätsexperten

Lastenteilung: Im Segment der Nutzfahrzeuge sowie im Nahverkehr wächst die Zahl der Befürworter der Wasserstofftechnologie immer weiter

Produktion

Schichtwechsel: E-Auto statt Verbrenner lautet die Devise in immer mehr Fabriken. Eine umfangreiche Umstellung der Produktion ist unausweichlich

Perspektivenwechsel: Der spanische Metallverarbeiter Gestamp spürt den Wandel bei den Fahrwerkskomponenten und stellt seine Fertigung auf den Bedarf der E-Mobilität um

Grünes Gewissen: Das Thema Nachhaltigkeit ist in der Automotive-Welt zum Topthema aufgestiegen. Reine Lippenbekenntnisse reichen hier nicht mehr aus
Finnische Fertigungskompetenz: Im Stammwerk Uusikaupunki treibt der Auftragsfertiger Valmet Automotive seine Transformation voran. Statt Corona-Sparzwang wird weiter kräftig investiert