BMW übernimmt Parkmobile LLC komplett

Der Mobilitätsservice von Parkmobile ermöglicht das ticket- und bargeldlose Parken am Straßenrand per App oder im Auto. Beim Parken in Parkhäusern werden die Suche, das Reservieren und Bezahlen von Parkplätzen unterstützt. Bild: BMW

„Bis zu dreißig Prozent des Verkehrsaufkommens in der Stadt sind der Parkplatzsuche geschuldet. Mit der Übernahme von Parkmobile LCC sind wir international führender Anbieter von digitalen Parklösungen. Damit adressieren wir den Painpoint Parken und skalieren unser Angebot für unsere weltweiten Kunden“, formuliert BMW-Vorstand Peter Schwarzenbauer in der Sprache der Finanzanalysten.

Die BMW Group hielt schon seit 2014 eine Minderheitsbeteiligung an Parkmobile LLC und hatte im April 2016 die Parkmobile Group Europa, zu deren Marken auch ParkNow zählt, zu einhundert Prozent übernommen.

Parkmobile LLC hat seinen Sitz in Atlanta, Georgia, und beschäftigt mehr als einhundert Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet seinen Service in mehr als 300 US-Städten an, darunter in Metropolen wie New York, Philadelphia und Phoenix. In Europa und Nordamerika erreicht Parkmobile aktuell insgesamt über 22 Millionen Kunden und bietet digitale Parklösungen in mehr als 1.000 Städten an.

„Die BMW Group war stets Vorreiter im Bereich von disruptiven Mobilitätstechnologien. Durch das frische Kapital sowie das Netzwerk der BMW Group mit ihren Partnern und Kunden sind wir hervorragend für unser weiteres Wachstum und die Expansion auch über Nordamerika hinaus aufgestellt. Wir hätten uns keinen besseren Partner vorstellen können”, ergänzte Jon Ziglar, CEO Parkmobile LLC.

Der Mobilitätsservice von Parkmobile richtet sich an Fahrer aller Automarken und ermöglicht das ticket- und bargeldlose Parken am Straßenrand (On-Street) per App oder im Auto. Beim Parken in Parkhäusern (Off-Street) unterstützt der Service die Suche, das Reservieren und Bezahlen von Parkplätzen.

  • BMW-Hochhaus illuminiert als Akkupaket

    BMW feiert sich und seine Elektromobilitätsstrategie anlässlich des 100.000sten verkauften Elektroautos 2017. Bild: BMW

  • BMW-Feier: 100.000 verkaufte Elektroautos

    BMW-Feier: 100.000 verkaufte Elektroautos. Bild: BMW

  • BMW i Vision Dynamics

    BMW i Vision Dynamics: die Serienversion der IAA-Studie soll Druck auf das kommende Volumenmodell Tesla 3 machen. Bild: BMW

  • BMW-Chef Harald Krüger vor einem BMW i Vision Dynamics

    BMW-Chef Harald Krüger vor einem BMW i Vision Dynamics. Bild: BMW

  • BMW i Vision Dynamics

    BMW i Vision Dynamics. Bild: BMW

  • BMW i8 Roadster

    BMW i8 Roadster: Kommt 2018. Bild: BMW

  • BMW i8 Roadster

    BMW i8 Roadster: Schmale Modellpflege - der Leistungsnachschlag beträgt nur 12 PS. Bild: BMW

  • BMW i8 Roadster - Das Cockpit

    BMW i8 Roadster - das Cockpit bleibt weitgehend unverändert. Bild: BMW

  • BMW i8 Roadster

    BMW i8. Bild: BMW

  • BMW i3s

    Der BMW i3 wirkt in der neuen s-Version nicht mehr ganz so hochbeinig wie bisher. Bild: BMW

  • BMW i3s

    Für mehr Dynamik sorgt dabei nicht nur die winzige Vitaminspritze von 170 auf 184 PS, sondern insbesondere die neue Traktionskontrolle. Bild: BMW

  • BMW i3

    BMW i3s - Interieur. Bild: BMW

  • BMW i3s

    BMW i3s. Bild: BMW

  • BMW i3s

    BMW i3. Bild: BMW