Vogelperspektive des Ford Otosan-Werks im türkischen Kocaeli

Im türkischen Kocaeli läuft ab 2023 die neue Generation der Transit Custom-Baureihe vom Band. Bild: Ford

| von Claas Berlin

Das Joint Venture prognostiziert für die Fertigung der neuen Baureihe eine Gesamtinvestition in Höhe von zwei Milliarden Euro am Standort Kocaeli, um die Produktion von Fahrzeugen und Batterien zu steigern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

„Der Ford Transit Custom ist ein wertvoller Baustein in unserem Bestreben, das erfolgreiche Nutzfahrzeuggeschäft weiter auszubauen, speziell vor dem Hintergrund unseres Engagements für eine elektrifizierte Zukunft“, sagt Stuart Rowley, Präsident von Ford Europa.

Bereits im Februar hatte Ford angekündigt, ab 2024 in jeder Baureihe seiner Nutzfahrzeugflotte emissionsfreies Fahren zu ermöglichen. Ab 2030 sollen dann zwei Drittel der verkauften Ford-Nutzfahrzeuge batterieelektrisch oder Plug-in-Hybride sein.

Als Teil der Allianz zwischen Ford und Volkswagen wird auch die nächste Generation des 1-Tonnen-Nutzfahrzeugs von Volkswagen in Kocaeli gebaut. Die Kooperation zielt unter anderem auf Skalierungseffekte, die die Partner durch gemeinsame Fahrzeugplattformen erreichen. Zudem können beide Unternehmen dank der Zusammenarbeit Technologien schneller auf den Markt bringen.

 

 

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?