Im Symbolbild ist der Fusion V6 Sport zu sehen.

Ford ruft Fahrzeuge in Nordamerika und Mexiko wegen Gurtproblemen zurück. Im Symbolbild ist der Fusion V6 Sport zu sehen. Bild: Ford Werke

| von Andreas Reinshagen

Betroffen sind nach Angaben des Detroiter Konzerns 103.374 Autos in den Vereinigten Staaten, 4.002 Fahrzeuge in Kanada und 1.023 Fahrzeuge in Mexiko. Konkret gehe es um die Modelle Ford Fusion, die vom 1. August 2014 bis 30. Januar 2015 im Werk Michigan und vom 1. August 2014 bis 24. November 2014 in der mexikanischen Produktionsstätte Hermosillo gebaut wurden. Daneben umfasst der Rückruf auch die Modelle des Lincoln MKZ, die vom 1. August 2014 bis 21. November 2014 ebenfalls in Hermosillo vom Band liefen. Ford sprach in einer Presseerklärung davon, dass die Gurte möglicherweise eine unzureichende Straffheit aufweisen könnten.