Hyundai IAA 2019

Hyundai will bis zum Jahre 2022 weltweit insgesamt 13 neue Fahrzeuge mit alternativem Antriebsstrang auf die verschiedenen Märkte bringen. Bild: Hyundai

| von Stefan Grundhoff

Wie die AJU News berichten, handelt es sich dabei um sechs Limousinen und sieben SUV. „Da sich die Automobilindustrie weiterentwickelt, um den Bedürfnissen eines vielfältigen Kundenstamms und einer umweltbewussten Gesellschaft gerecht zu werden, werden wir weiterhin alternative Antriebsoptionen für eine Vielzahl von Produkten anbieten", sagte Mike O'Brien, Vice President von Hyundai Motor America. Hyundai wird auf der Los Angeles Autoshow Mitte des Monats überarbeitete Versionen seiner Ioniq Elektro- und Plug-in-Hybriden vorstellen.

Die Koreaner konzentrieren sich derzeit auf die Erweiterung ihres Modellportfolios durch Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, um den eigenen Flottenverbrauch zu senken und damit die globalen Regulierungsziele zu erreichen. Verschiedene Regierungen auf der ganzen Welt bereiten sich langfristig darauf vor, den Bau von Benzin- und Dieselfahrzeugen einzustellen und bieten dabei Anreize für eine verstärkte Einführung von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb. Autohersteller wie BMW, Daimler, General Motors und Volkswagen haben ebenfalls Pläne angekündigt, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben einzuführen und Milliardensummen für den Übergang von Verbrennungsmotoren zu elektrifizierten Antrieben auszugeben.