Hyundai Invest in Indonesien

Hyundai hat mit der indonesischen Regierung ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um dort seine erste Fahrzeugproduktion zu errichten. Bild: Hyundai

| von Stefan Grundhoff

Der Autohersteller will bis zum Jahre 2030 rund 1,55 Milliarden US-Dollar in die neue Produktionsanlage investieren. Das Werk soll auf einem 8,35 Millionen Quadratmeter großen Gelände in Kota Deltamas am östlichen Stadtrand von Jakarta errichtet werden, wobei der Spatenstich bereits im kommenden Monat stattfinden soll.

Die Produktion des Werks wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 mit einer anfänglichen Jahreskapazität von 150.000 Einheiten beginnen. Die maximale Auslastung der Fertigung soll bei 250.000 Fahrzeugen pro Jahr liegen. Parallel dazu will Hyundai ein nationales Netz von rund hundert Händlern aufbauen.

In der neuen Fertigungsanlage will der koreanische Autobauer sowohl SUV als auch kompakte Vans und Limousinen produzieren, die speziell für Kunden auf dem ASEAN-Markt entwickelt wurden. Hyundai prüft ferner die Produktion von ASEAN-spezifischen Elektrofahrzeugen in seinem indonesischen Werk.