Mazda auf dem Genfer Automobilsalon 2018

Die Konzeptfahrzeuge VISION COUPE und KAI Concept bereiten die Bühne für die Designzukunft der Marke Mazda. Mit dem SKYACTIV-X-Motor zeigen die Japaner den ersten Serien-Benzinmotor der Welt mit Kompressionszündung. Bild: Mazda

| von Götz Fuchslocher

Mazda stellt auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf vier Neuheiten vor. Weltpremiere feiert der Mazda6 Kombi Facelift, der laut dem OEM reifer, eleganter und hochwertiger wurde. Im überarbeiteten Innenraum gibt es unter anderem komplett neue Vorder- und Rücksitze. Optimiert wurden auch die Skyactiv-Antriebe, die alle die neue Abgasnorm Euro 6dtemp erfüllen, welche einen Nachweis der Emissionseinhaltung unter realen Fahrbedingungen (RDE-Abgastest) einschließt. Die Konzeptfahrzeuge Vision Coupé und Kai Concept zeigen die Designzukunft der Marke Mazda. Das Mazda Vision Coupé besitzt die Grundform eines fließenden viertürigen Coupés. Mit dem japanischen Wort für „Pionier“ will Mazda den wegweisenden Charakter des kompakten Schrägheckmodells KAI Concept unterstreichen, das Mazda-Technologien der nächsten Generation und die jüngste Evolution des Kodo Designs zeigt.

Ein technisches Highlight ist der so genannte Skyactiv-X-Motor. Er ist der erste Serien-Benzinmotor der Welt mit Kompressionszündung, bei dem sich ein extrem mageres Kraftstoff-Luft-Gemisch selbst entzündet. Durch das von Mazda entwickelte und zum Patent angemeldete Brennverfahren „Spark Controlled Compression Ignition" (SPCCI) sei es zum ersten Mal in einem Serienmotor möglich, die hocheffiziente Kompressionszündung beim Benzinmotor kontrolliert einzuleiten, hört man von den Japanern. Laut Mazda erzielt man mit diesem Motor eine nochmalige Effizienzsteigerung von 20 bis 30 Prozent gegenüber der heutigen Skyactiv-G Bezinmotorengeneration. Der Skyactiv-X-Motor kommt im Frühjahr 2019 auf den deutschen Markt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.