Aston Martin Valkyrie

Der Nachfolger des spektakulären Aston Martin Valkyrie (im Bild) soll 2022 folgen. Bild: Aston Martin

Der Supersportwagen mit der internen Bezeichnung Project 003 wird neben einer neuartigen Leichtbaustruktur über einen aufgeladenen Turbobenziner mit Hybridmodul verfügen, der die Leistung deutlich über 1.000 PS schrauben dürfte.

Neben der zu erwartenden Qualität auf der Rennstrecke soll der Zweisitzer durch seine umfangreichen Homologationen auch für den öffentlichen Straßenverkehr gedacht sein. Nach dem Ende der Entwicklungsphase ist ein Marktstart des auf 500 Fahrzeuge beschränkten Coupés – als Links- wie auch Rechtslenker verfügbar - für Anfang 2022 vorgesehen. Es ist davon auszugehen, dass die Briten für den neuen Hypersportler verschiedene Module nutzen, die zunächst nur für den aktuellen Aston Martin Valkyrie entwickelt wurden. Mit verschiedenen Produktankündigungen wie zu Neuauflagen von historischen 007-Modellen, dem Valkyrie oder eben dem neuen Hypersportler bereitet Aston Martin weiterhin seinen Börsengang vor.