Audi e-tron Quattro

Der elektrische Audi e-tron Quattro feiert in der kommenden Woche in Kalifornien seine Weltpremiere. Bild: Audi

| von Stefan Grundhoff

Der Transponder wird in den von Gentex gelieferten Rückspiegel eingebaut und ermöglicht dem Fahrer den Zugang zu mautpflichtigen Straßen in den USA und Kanada. Der Spiegel lässt sich über das zentrale Bedienmodul ein- und ausschalten sowie mehrere Mautkonten abrechnen.

Audi enthüllt seinen e-tron Quattro nach einigen Verzögerungen Anfang kommender Woche (18. September) bei einem offiziellen Termin im Großraum San Francisco. Audi bestätigte im Vorfeld, dass der Spiegel und die Technologie von Zulieferer Gentex geliefert werden, was Potenzial für andere Autohersteller bietet, auch in den nächsten Jahren Zugang zu dieser Option zu haben. Der e-tron Quattro ist das erste vollelektrische Serienfahrzeug aus dem Hause Audi, das Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommt.