Alfa-Romeo_SUV_Stelvio_LA-Autoshow

Jetzt aber: das Alfa Romeo-SUV Stelvio (hier das Concept Car) feiert in LA Weltpremiere. Bild: Alfa Romeo

Er kommt, er kommt nicht: eigentlich hätte der erste Geländegänger im Modellportfolio von Alfa Romeo bereits vor über Jahr vorgestellt werden sollen. Außer dem Namen „Stelvio“ kamen aber immer neue terminliche Verschiebungen, ausgelöst durch Verspätungen bei der neuen Giulia. Nun ist es aber endgültig so weit: der Alfa Stelvio wird auf der L.A Autoshow debütieren, wie die Marke in den USA bestätigte. Details zu dem Auto, das als entscheidend für den Durchbruch der Marke in Nordamerika und für die Premium-Strategie von FCA-Chef Sergio Marchionne gilt, wurden aber nicht bekannt. Designtechnisch dürfte sich das Auto aber nicht wesentlich vom bereits gezeigten Concept-Car unterscheiden.

Der Stelvio ist nach der Giulia das zweite völlig neue Modell seit der Rückkehr der legendären Marke an den US-Markt im Jahr 2014. Die Giulia und das SUV gelten als Kernprodukte beim Vorhaben, Alfa Romeo zur globalen Premiummarke zu entwickeln. Dafür investiert der Fiat-Chrysler-Konzern rund 6,5 Milliarden US-Dollar in die Wiederbelebung  der Marke. Ursprünglich hatte FCA-Boss Marchionne 2014 das Ziel ausgegeben, bis 2018 acht neue Modelle auf den Markt zu bringen und den Absatz auf 400.000 Einheiten zu verfünffachen.

Den großen Ankündigungen folgten dann neue Versprechen und Verschiebungen. So hat die Auslieferung der Giulia an US-Händler erst vor wenigen Wochen wirklich begonnen.    

FCA-Boss Marchionne glaubt an Alfa-Zukunft in China

  • Kann die Alfa Romeo Giulia die Herzen der chinesischen Autokäufer erobern? - alle Bilder: FCA

    Kann die Alfa Romeo Giulia die Herzen der chinesischen Autokäufer erobern? - alle Bilder: FCA

  • Die Kunden haben bei der Alfa Romeo Giulia die Wahl zwischen einem Sechsgang-Handschaltgetriebe und der neuen Achtgang-Automatik sowie sechs Antriebsvarianten.

    Die Kunden haben bei der Alfa Romeo Giulia die Wahl zwischen einem Sechsgang-Handschaltgetriebe und der neuen Achtgang-Automatik sowie sechs Antriebsvarianten.

  • Ein Muss: Die typischen Alfa Felgen.

    Ein Muss: Die typischen Alfa Felgen.

  • Neben dem V6-Biturbo-Benziner mit 2,9 Liter Hubraum und Sechsgang-Handschaltgetriebe der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio stehen ein neuer 2.0-Liter-Benziner (147 kW/200 PS) in Kombination mit Achtgang-Automatikgetriebe sowie ein ebenfalls neuer 2.2-Liter-Turbodiesel zur Verfügung, der in zwei Leistungsstufen (110 kW/150 PS oder 132 kW/180 PS) und jeweils wahlweise mit Sechsgang-Handschaltung oder Achtgang-Automatik lieferbar ist.

    Neben dem V6-Biturbo-Benziner mit 2,9 Liter Hubraum und Sechsgang-Handschaltgetriebe der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio stehen ein neuer 2.0-Liter-Benziner (147 kW/200 PS) in Kombination mit Achtgang-Automatikgetriebe sowie ein ebenfalls neuer 2.2-Liter-Turbodiesel zur Verfügung, der in zwei Leistungsstufen (110 kW/150 PS oder 132 kW/180 PS) und jeweils wahlweise mit Sechsgang-Handschaltung oder Achtgang-Automatik lieferbar ist.

  • Das Interior ist edel wie sportlich.

    Das Interior ist edel wie sportlich.

  • Feinstes Leder dominiert den Innenraum.

    Feinstes Leder dominiert den Innenraum.