BMW 6er GT

Der BMW 6er GT ist ab sofort auch mit einem Vierzylinder-Basisdiesel und überschaubaren 190 PS zu bekommen. Bild: BMW

Ehemals war das multifunktionale Raumkonzept, aus dem letztlich der BMW 5er Gran Turismo wurde, als Luxusmodell knapp unterhalb des 7ers gedacht. Die Realität sah anders aus, denn beim Publikum wurde der 5er GT zum unbeachteten Nebendarsteller. Nach der Ablösung der Vorgängergeneration und Umbenennung auf 6er GT sucht die üppig dimensionierte Coupélimousine nach wir vor ihren Kundenkreis. Nach der BMW 6er GT mit kraftvollen Sechszylindermodellen startete, legen die Bayern nunmehr einen 190 PS Basisdiesel auf, der unter fünf Liter Kraftstoff verbrauchen soll.

Der Vierzylinder-Diesel ist in der BMW Group eine der großen Antriebsallzweckwaffen, die nahezu in jeder Modellreihe außerhalb von 7er und 8er zum Einsatz kommt. Jetzt hält der 190 PS starke Selbstzünder in den noch jungen BMW 6er GT Einzug. Der Wagen bietet unter anderem Achtgang-Automatik, Luftfederung, LED-Schweinwerfer und aktive Wankstabilisierung. Preislich dürfte der 6er GT damit unter der 60.000-Euro-Grenze fallen.