Man würde sich etwas vormachen, könnte man die kargen zehn PS Mehrleistung auf der Straße ernsthaft herausfahren, doch der neue BMW M4 CS verfügt neben 338 kW / 460 PS und 600 Nm maximales Drehmoment über ein paar Dreingaben, die dem sportlich ambitionierten Fahrer allemal schmecken dürften. So gibt es für einen Preis von stattlichen 116.900 Euro immerhin 0 auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden, 280 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine mögliche Nürburgring-Nordschleifenzeit von 7;38 Minuten. Für den Antrieb sorgt der bekannte Dreiliter-Reihensechszylinder mit doppelter Turboaufladung. Der Normverbrauch liegt bei 8,4 Litern SuperPlus auf 100 Kilometern.

Für das Aufgeld von opulenten 40.000 Euro im Vergleich zum 431 PS starken M4-Basismodell kann sich der Fahrer immerhin über OLED-Rückleuchten, Doppelkupplungsgetriebe, Sportfahrwerk, Sportbremsanlage, 19-/20-Zöller, Sportabgasanlage, Leder-/Alcantara-Ausstattung und Navigationssystem freuen. Zudem wurden Komponenten wie Dach, Motorhaube, Diffusor und Antriebswelle aus ebenso leichtem wie hochfestem Karbon gefertigt. Dem Abstecher auf die Rennstrecke steht auch durch die serienmäßig verbauten Cup-Rennreifen von Michelin nichts im Wege.