Wer sich das aktuelle Luxusterzett von BMW anschaut, dem wird das viertürige Gran Coupé wohl unweigerlich am besten gefallen. Das nach wie vor seltsam anzuschauende Finn-Dach mit der senkrechten Heckscheibe des Cabrios bleibt einem hierbei so ebenso erspart wie allzu dezentes Auftreten des Coupés. Das Gran Coupé ist elegant, sportlich, bullig und auch nach Jahren ein echter Hingucker. Das gilt besonders für die Topversion des aktuellen M6 Gran Coupé, dem zum kompletten Glück letztlich wohl nur ein Allradantrieb und eine elektrische Heckklappe fehlen. Nachdem sich die kommende 8er-Reihe technisch stärker denn je an den aktuellen Modellen 5er / 7er und hier insbesondere am neuen M5 und dem Topmodell M760i orientiert, dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass die Serienversion des in Genf gezeigten BMW Concept M8 Gran Coupé über den überfälligen Allradantrieb verfügt, um seine Motorleistung von über 600 PS artgerecht auf die Straße zu bekommen.

"Der BMW 8er wird die neue Spitze in der BMW Palette darstellen und somit das höchste Maß an Sportlichkeit und Eleganz in sich vereinen. Das BMW Concept M8 Gran Coupé gibt einen Ausblick auf die exotischste und faszinierendste Variante des neuen BMW 8er", so Adrian van Hooydonk, Leiter des BMW Group Design. Es ist davon auszugehen, dass der Antriebsstrang des prächtigen BMW M5, erstmals eben mit Allradantrieb, in die M8-Modelle von Gran Coupé, Coupé und Cabrio übernommen wird. Der V8-Turbo leistet hier in der Basisvariante 441 kW / 600 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Nm.

Fraglich ob das reichen wird, um dorthin zu wollen, wo sich die BMW-Verantwortlichen nur allzu gerne mit ihren M-Modellen aus Garching sehen würden: in einer Reihe mit Marken wie Mercedes-AMG, Aston Martin, Porsche und McLaren. Gerade um die Luxusansprüche in den USA, Asien oder den Emiraten zu befriedigen, kommen die nach oben positionierten 8er-Modelle kaum um den exzellenten V12-Turbo des BMW M 760i herum. Schließlich bietet auch die Konkurrenz in der Topliga neben einem echten Sportmodell einen extraordinär positionierten Zwölfzylinder an, der bei BMW bisher nur im 7er und der Schwestermarke Rolls-Royce angeboten wird. Abwarten, ob es den 8er mit einem imageträchtigen Dutzendzylinder geben wird.

Vom normalen 8er BMW unterscheiden sich die M-Modelle von Gran Coupé, Coupé und Cabriolet insbesondere durch massige Lufteinlässe, eine noch markantere Niere, mutige Schürzen und größere Räder mit wohl 21 Zoll Durchmesser von den zahmeren Brüdern. Im Vergleich zum jetzigen BMW M6 Gran Coupé unterscheidet sich der sportlichste 8er durch eine flachere Dachlinie, stärker herausgearbeitete Kotflügel und einen Spoilerbürzel. Marktstart für das kommende BMW 8er Gran Coupé inklusiv M-Topversion ist im kommenden Jahr.