• Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

  • Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

    Es wird Zeit, dass Opel wieder einmal einen Blitz fürs Herz macht. Auf der IAA dürfen die Opel-Fans zumindest träumen. So wie das Monza Concept könnte eine Limousine der oberen Mittelklasse von morgen aussehen. - Bild: Opel/press-inform

Die Rüsselsheimer hatten mit Modellen wie Opel Kapitän, Admiral oder Diplomat einst prächtige Schlachtschiffe im eigenen Hafen. Selbst in den 80er und 90er Jahren fuhr man Modellen wie Omega, Commodore, Monza oder Senator noch in der ersten Liga mit. Schritt für Schritt verabschiedeten sich die Hessen von ihren Topmodellen und tanzten aus Volumengründen nur noch in kleineren Klassen herum. Das Image sackte in den Keller ? bis heute.

So langsam besinnt man sich wieder, dass Aushängeschilder die Marke mit dem Blitz nach oben ziehen sollen und aus den negativen Schlagzeilen herausholen. Das 4,69 Meter lange Opel Monza Concept trägt einen großen Namen; war der Monza in den 80er Jahren doch eine sportliches Oberklassecoupé mit gelungenen Formen, kraftvollen Sechszylindermotoren und den in dieser Klasse allzu wichtigen Hinterradantrieb.

Opel Monza Concept

Die Studie gibt mit großen Flügeltüren und seinem luftigen Innern ein Lebenszeichen, dass sich Opel von höheren Klassen nicht bis ans Ende aller Tage verabschieden will. - Bild: Opel/press-inform

Auf der IAA zeigt die Studie des Monza Concept, wie die obere Mittelklasse-Zukunft von Opel aussehen könnte, wenn der lässige Viersitzer einmal Realität werden sollte. “Der Monza Concept stellt das Opel-Fahrzeug von morgen dar”, sagt Opel-Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann, “auf der einen Seite verkörpert er all das, was Opel bereits heute ausmacht: deutsche Präzision und innovative Technologielösungen, umgeben von fesselndem Design. Zugleich geht das Konzeptfahrzeug aber noch einen großen Schritt weiter und zeigt die Kernpunkte bei der Entwicklung der nächsten Generation von Opel-Modellen: maximale Vernetzung und höchste Effizienz.”

So fährt Opel in Zukunft

Wer dem elegant und ohne große Spielereien gezeichneten Monza von morgen auf sein Blechkleid schaut, sieht schnell, dass es sich um alles andere als eine realitätsnahe Studie handelt. Vielmehr gibt das Modell mit großen Flügeltüren und seinem luftigen Innern ein Lebenszeichen, dass sich Opel von höheren Klassen nicht bis ans Ende aller Tage verabschieden will. Seine modellierte Motorhaube mit der ausgeprägten Falz aus der Hand von Opel-Chefdesigner Mark Adams führt die Tradition der 1977er-Monza-Front mit der legendären Opel-Bügelfalte fort. Beim Antrieb hat es sich dann jedoch schnell mit einem klassenhohen Segment. Die Studie wird von einem Elektromotor mit einem nur ein Liter großen Dreizylinder-Turbo als Reichweiten-Verlängere angetrieben, der auf der IAA Premiere feiert.

“Das Vernetzungspotenzial visualisiert eine völlig neuartige, bahnbrechende LED-Projektionstechnologie für Instrumenten- und Infotainment-Anzeigen. Die Effizienz zeigt sich in vielerlei Hinsicht: im luftig-leichten Design, der optimalen Raumausnutzung und in fortschrittlicher Antriebstechnologie”, so Opel-Chef Neumann, “der Monza Concept setzt vom Reichweitenverlängerer bis zur Brennstoffzelle auf die wachsende Bedeutung des Elektronantriebs im Alltagsverkehr. Und beim Karosseriedesign äußert sich die pure Effizienz in der neuen, schlanken und athletischen Interpretation unserer typisch skulpturalen Formen.” Der nur 1,31 Meter lange Shooting Brake hat ein Gepäckvolumen von 500 Litern.

Bleibt abzuwarten, was aus der Studie des Opel Monza wird. Gebrauchen könnte Opel so ein Realmodell auf jeden Fall.

Opel Monza Concept

Bild: Opel/press-inform

Alle Beiträge zum Stichwort Opel

Stefan Grundhoff/press-inform