Volkswagen T-Roc

Das Modell des chinesischen VW Tayron wird Ähnlichkeit mit dem europäischen T-Roc haben; ist jedoch fast 4,60 Meter lang. Bild: Volkswagen

Der Mittelklasse-SUV ist knapp 4,60 Meter lang und hat einen Radstand von 2,73 Metern. Das Modell, das im November in den chinesischen Handel kommen soll, zeigt Ähnlichkeiten zu anderen SUV-Modellen der Marke wie T-Roc und T-Cross. Dank seiner wettbewerbsfähigen Limousinen ist es FAW-VW in den vergangenen Jahren in China gelungen, starke Wachstumsraten zu realisieren ohne einen SUV anzubieten. In der ersten Hälfte des Jahres erreichte der kombinierte Verkauf der vier Limousine-Modelle (Bora, Sagitar, Jetta und Magotan) von FAW-VW auf dem Heimatmarkt 558.600 Einheiten, was 35 Prozent des Gesamtvolumens der Top-Ten-Limousinen entspricht. Die Fahrzeugverkäufe des Automobilherstellers stiegen im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 6,8 Prozent auf 1,41 Millionen Einheiten.

Damit liegt FAW-VW auf dem zweiten Platz hinter SAIC-VW, deren Verkäufe im selben Jahr um 3,5 Prozent auf 1,73 Millionen Fahrzeuge stiegen. Die Ankunft des VW Tayron wird einen wichtigen Schritt in der SUV-Strategie des Autoherstellers markieren. Neben T-Roc und Tayron sind in den nächsten drei Jahren weitere drei SUVs in Planung. Der Automobilhersteller hat in Tianjin / Nordchina eine neue Produktionsstätte mit einer jährlichen Kapazität von 300.000 Einheiten eröffnet. Das neue Werk wird sowohl Modelle der Marken VW als auch Audi produzieren; darunter T-Roc und Tayron. Mit seinen neuen Modellen sollte FAW-VW in diesem Jahr eine Produktionszahl von 2,08 Millionen Einheiten erreichen können.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?