Ford_Mondeo_Europa

Nach Angaben von Ford bleibt der Mondeo ein zentrales Modell der zukünftigen europäischen Fahrzeugpalette. Bild: Ford

| von Stefan Grundhoff

Nach Aussagen aus der europäischen Zentrale des Autobauers aus Dearborn soll die Mittelklasselimousine Mondeo auch in Zukunft ein wesentlicher Teil des europäischen Produktsortiments bleiben.

Die aktuelle Generation soll in den kommenden Monaten verschiedene optische und technische Überarbeitungen sowie eine aufgefrischte Hybridversion bekommen. Keine Stellungnahme gab es zu den Gerüchten um größere Stellenverluste in Europa. Der Druck auf Ford Europe hat sich in den vergangenen Monaten durch den anstehenden Brexit noch verstärkt.

Gerade in der Ford-Heimat USA sind die Limousinen der Mittel- und Oberklasse seit längerem massiv unter Druck. In diesem Zusammenhang wird Ford die Zahl seiner künftigen Plattformen von neun auf fünf reduzieren und zukünftig mehr denn je auf Crossover setzen. In Europa wäre mit dieser Entwicklung jedoch nicht nur der Ford Mondeo, sondern auch die Familienvans vom Typ Galaxy und S-Max unter Druck.