Jeep Renegade

Der Jeep Renegade bekommt wohl bald ein kleines Brüderchen. Bild: FCA

| von Gabriel Pankow

Jeep-Boss Mike Manley erklärte gegenüber Automotive News, dass der Autobauer ernsthaft über ein Modell nachdenkt, dass unterhalb des Renegade positioniert sein soll. Er würde damit gegen Konkurrenten wie dem Ford EcoSport antreten.

Darüber hinaus erklärte Manley, dass das Baby-SUV nicht für die Jeep-Heimat USA vorgesehen sei. Ohnehin böte die gesamte NAFTA-Region für ein SUV in diesen Dimensionen nur geringes Absatzpotzenzial. So werde der Wagen – wie auch der Renegade – wohl nicht Nordamerika gebaut. Marktbeobachter sind der Überzeugung, dass ein Mini-Jeep gute Verkaufschancen in Emerging Markets wie Südamerika, aber auch Europa haben könnte.

Neben dem neuen Kleinst-SUV hat Jeep weitere neue Modelle in der Pipeline. So wird laut Manley der neue Wrangler bereits in der ersten Hälfte des kommenden Jahres eingeführt. Zudem soll es ein Pick-up von Jeep geben. In den Schubladen bleiben hingegen wohl die Pläne für ein neues Top-Modell namens Grand Wagoneer. Stattdessen wird dieser Markenname wohl  nur als Name für eine High-End-Ausstattungslinie genutzt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.