• Der serienmäßige intelligente Allradantrieb BMW xDrive sorgt permanent und situationsgerecht für eine Optimierung von Traktion, Fahrstabilität und Kurvendynamik. - Bild: BMW

    Der serienmäßige intelligente Allradantrieb BMW xDrive sorgt permanent und situationsgerecht für eine Optimierung von Traktion, Fahrstabilität und Kurvendynamik. - Bild: BMW

  • Die lange Motorhaube, der weite Radstand, der kurze vordere Überhang und die zurückversetzte Fahrgastzelle sind charakteristische Designmerkmale eines BMW Modells. - Bild: BMW

    Die lange Motorhaube, der weite Radstand, der kurze vordere Überhang und die zurückversetzte Fahrgastzelle sind charakteristische Designmerkmale eines BMW Modells. - Bild: BMW

  • Die Seitenansicht des neuen BMW X6 wird außerdem von markanten Linien und scharfen Konturen geprägt. Die Keilform der Silhouette wird durch eine modellspezifische Interpretation der zweigeteilten Sickelinien unterstrichen. - Bild: BMW

    Die Seitenansicht des neuen BMW X6 wird außerdem von markanten Linien und scharfen Konturen geprägt. Die Keilform der Silhouette wird durch eine modellspezifische Interpretation der zweigeteilten Sickelinien unterstrichen. - Bild: BMW

  • Die aus den vorderen Radhäusern entspringenden Sickelinien führen beim neuen BMW X6 kontinuierlich ansteigend bis zu den hinteren Türöffnern. Unterhalb davon setzt jeweils eine zweite Sickelinie an, die von dort in einem dynamischen Schwung bis in die Heckleuchten reicht. - Bild: BMW

    Die aus den vorderen Radhäusern entspringenden Sickelinien führen beim neuen BMW X6 kontinuierlich ansteigend bis zu den hinteren Türöffnern. Unterhalb davon setzt jeweils eine zweite Sickelinie an, die von dort in einem dynamischen Schwung bis in die Heckleuchten reicht. - Bild: BMW

  • Alle Modellvarianten des neuen BMW X6 erfüllen die Abgasnorm EU6. Bei den Diesel-Modellen wird die dafür notwendige Limitierung des Stickoxid-Anteils im Abgas mit einem NOX-Speicherkatalysator und einem SCR-Katalysator mit Harnstoffeinspritzung (AdBlue) realisiert. - Bild: BMW

    Alle Modellvarianten des neuen BMW X6 erfüllen die Abgasnorm EU6. Bei den Diesel-Modellen wird die dafür notwendige Limitierung des Stickoxid-Anteils im Abgas mit einem NOX-Speicherkatalysator und einem SCR-Katalysator mit Harnstoffeinspritzung (AdBlue) realisiert. - Bild: BMW

  • Als Topmotorisierung steht auch für den neuen BMW X6 ein V8-Benzinantrieb zur Auswahl. Die jüngste Ausführung des 4,4 Liter großen Triebwerks im neuen BMW X6 xDrive50i erzeugt eine gegenüber dem Vorgängermodell um 10 Prozent auf 330 kW/450 PS (+30 kW/43 PS) gesteigerte Höchstleistung. - Bild: BMW

    Als Topmotorisierung steht auch für den neuen BMW X6 ein V8-Benzinantrieb zur Auswahl. Die jüngste Ausführung des 4,4 Liter großen Triebwerks im neuen BMW X6 xDrive50i erzeugt eine gegenüber dem Vorgängermodell um 10 Prozent auf 330 kW/450 PS (+30 kW/43 PS) gesteigerte Höchstleistung. - Bild: BMW

  • In der Heckansicht betonen horizontal ausgerichtete Linien die Breite und den stabilen Stand des neuen BMW X6. - Bild: BMW

    In der Heckansicht betonen horizontal ausgerichtete Linien die Breite und den stabilen Stand des neuen BMW X6. - Bild: BMW

  • Die großen Scheinwerfereinheiten reichen bis an die BMW Niere heran und ragen außen weit in die Seitenwände hinein. - Bild: BMW

    Die großen Scheinwerfereinheiten reichen bis an die BMW Niere heran und ragen außen weit in die Seitenwände hinein. - Bild: BMW

  • Die BMW TwinPower Turbo Technologie umfasst nun neben zwei Turboladern und der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection auch die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC. - Bild: BMW

    Die BMW TwinPower Turbo Technologie umfasst nun neben zwei Turboladern und der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection auch die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC. - Bild: BMW

  • Das Angebot der Ottomotoren wird zum Frühjahr 2015 um einen Reihensechszylinder-Antrieb mit 225 kW/306 PS erweitert. - Bild: BMW

    Das Angebot der Ottomotoren wird zum Frühjahr 2015 um einen Reihensechszylinder-Antrieb mit 225 kW/306 PS erweitert. - Bild: BMW

  • In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional lässt sich darüber hinaus bei der Zielführung eine besonders verbrauchsgünstige ECO PRO Route auswählen und der Vorausschauassistent nutzen. Bei aktivierter Zielführung weist diese Funktion den Fahrer auf den für eine Verbrauchsminderung idealen Zeitpunkt zum Gaswegnehmen vor Kurven und Geschwindigkeitsbegrenzungen hin. - Bild: BMW

    In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional lässt sich darüber hinaus bei der Zielführung eine besonders verbrauchsgünstige ECO PRO Route auswählen und der Vorausschauassistent nutzen. Bei aktivierter Zielführung weist diese Funktion den Fahrer auf den für eine Verbrauchsminderung idealen Zeitpunkt zum Gaswegnehmen vor Kurven und Geschwindigkeitsbegrenzungen hin. - Bild: BMW

  • In seiner aktuellen Ausführung weist das Verteilergetriebe des intelligenten Allradantriebs einen gesteigerten Wirkungsgrad und ein um 1,4 Kilogramm reduziertes Gewicht auf. - Bild: BMW

    In seiner aktuellen Ausführung weist das Verteilergetriebe des intelligenten Allradantriebs einen gesteigerten Wirkungsgrad und ein um 1,4 Kilogramm reduziertes Gewicht auf. - Bild: BMW

Trotz einer mehrere Zentimeter dicken Schicht nassem Laub, abgebrochenen Äste und Platzregen kam der X6 sicher ans Ziel. Der serienmäßige intelligente Allradantrieb, der bei BMW xdrive heißt, hilft dabei ganz besonders mit. Er sorgt permanent und situationsgerecht für die optimale Verteilung der Kraft. Und die ist beim X6 in Hülle und Fülle vorhanden.

Die Speerspitzen des Antriebsportfolios bilden ein Benziner-V8 mit 450 PS und ein Reihensechszylinder-Diesel, der dank seiner drei Turbolader auf 381 PS kommt. So ist bei den mit nassem Laub übersäten Bergstraßen ein vorsichtiger Gasfuß gefragt. Dabei hat der Fahrer aber nie das Gefühl, den X6 nicht unter Kontrolle zu haben. Vielmehr kommt in dem mit Leder und Alcantara ausgestatteten Innenraum Wohlfühlatmosphäre auf.

Sorgen muss der Fahrer sich keine machen. Die 740 Nm Drehmoment des Topdiesels ziehen den Wagen unaufhörlich die steilen Rampen zum Gipfel des Caesars Head nach oben. Das 8-Gang Steptronic Sport Getriebe verteilt die Kraft situationsgerecht. Denn in Verbindung mit dem Navigationssystem Professional kann das Automatikgetriebe ? eine gemeinsame Entwicklung von BMW und ZF ? bei der Steuerung der Schaltvorgänge auch das Streckenprofil berücksichtigen. Anhand der Navigationsdaten wird beispielsweise bei der Annäherung an eine Kurve, eine Kreuzung, oder auch auf die Auf- oder Ausfahrt einer Autobahn die Schaltstrategie auf die jeweilige Fahrsituatuion abgestimmt. Das heißt unmittelbar vor Kurven wird durch frühzeitiges Zurückschalten die Nutzung des Motorschleppmoments optimiert und am Kurvenausgang der ideale Gang ausgewählt. Außerdem lässt sich durch das System unnötiges Hochschalten zwischen zwei aufeinander folgenden Kurven vermeiden.

Dieselanteil in den USA nur marginal

Endlich raus aus den Bergen. Regen und Sturm lassen nach. Die Straßen werden breiter. Also das Fahrwerk mit einem Knopfdruck von Sport auf Comfort einstellen. Für Amerikas Highways ist das sicher die passendste Wahl. South Carolinas Tempolimit von maximal 60 Meilen lädt zum entspannten Cruisen ein. Der starke Diesel im X6 50d M wäre dafür eigentlich perfekt geeignet. Doch wegen der mäßigen Spritqualität in den USA bieten die Bayern ihren High-End-Selbstzünder in den Staaten nicht an. Der Anteil der Dieselmotoren im für den X6 so wichtigen US-Markt war schon in der ersten Generation verschwindend gering. Selbstverständlich ahben auch die Benziner mehr als genug Kraft, um im Verkehr auf den US-Highways mitzuschwimmen.

Apropos Verkehr in den USA: Hier fällt der X6 ? im Gegensatz zu Deutschland – wegen seiner Größe nicht auf. Neben manchem Super Duty Pick-up aus amerikanischer Produktion wirkt er fast schon klein. Aber unauffällig ist das Sports Activity Coupé (SAC) auf keinen Fall. Das extrovertierte Design zieht die Blicke der Passanten auf sich. Manch amerikanischer Fußgänger hebt anerkennend den Daumen, als der X6 an der roten Ampel steht – für graue Mäuse ist der Wagen also nicht geeignet.

Der X6 lässt sich wie ein Sportwagen bewegen

Der bullige Wagen kommt daher wie ein durchtrainierter Footballspieler. Aber er sieht nicht nur so aus. Auf dem driving performance center des BMW-Werks Spartanburg beweist der X6, dass ein geübter Fahrer mit ihm spielend leicht die Pylonen umkurven kann. Ermöglicht wird dies vor allem durch die Dynamic Performance Control. Das System regelt stufenlos die Übertragung des Antriebsmoments zwischen den Hinterrädern (Torque Vectoring). So kann sich der X6-Fahrer gezielt an den Grenzbereich herantasten.

Dennoch werden wohl nur die wenigsten Käufer des einzigen SACs auf dem Markt wirklich ans Limit mit dem Wagen gehen. Weitaus interessanter wird die umfassende Sicherheitsausstattung für die meisten Kunden sein. Besonders interessant hierbei: Der Autobahn-Stauassistent. Er nimmt dem Fahrer bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h nicht nur die Abstandsregelung, sondern auch das Spurhalten ab. Mittels Lenkunterstützung hält der Stauassistent den X6 in der Mitte der Fahrspur, sofern der Fahrer mindestens eine Hand am Lenkrad hält – ein weiterer Schritt Richtung voll autonomes Fahren.

Assistent hilft beim Einparken

Da die Parkplätze hierzulande nicht so großzügig angelegt sind wie in den USA, könnte es schnell eng werden beim Einparken mit dem X6. Um dem Abhilfe zu schaffen, bietet BMW einen Parkassistenten an. Nach der Aktivierung des Systems per Knopfdruck kann der X6 selbsttätig in die ausgewählte Parklücke hineinmanövrieren. Der Parkassistent übernimmt dabei nicht nur die für präzises Einparken notwendigen Lenkbewegungen, sondern auch die Betätigung von Fahr- und Bremspedal sowie die Gangwahl.

Sportlichkeit, Sicherheit und die gewisse Portion Extravaganz: Der neue X6 hat alles, was es braucht, um an den Erfolg der Vorgängergeneration anzuknüpfen. Von der ersten Modellgeneration konnte BMW bis zum Ende der Produktionslaufzeit im Jahr 2014 fast 260.000 Einheiten verkaufen. Und bislang ist kein direkter Konkurrent in Sicht.

Alle Beiträge zum Stichwort BMW

Aus Spartanburg (South Carolina) berichtet Gabriel Pankow.