• Einen Ausblick auf einen möglichen Mittelklasse-Kombi gibt Kia auf dem Autosalon in Genf. - alle Bilder: Kia

    Einen Ausblick auf einen möglichen Mittelklasse-Kombi gibt Kia auf dem Autosalon in Genf. - alle Bilder: Kia

  • Die Sportspace Studie könnte einen seriennahen Ausblick auf die kommende Kombivariante des Optima geben.

    Die Sportspace Studie könnte einen seriennahen Ausblick auf die kommende Kombivariante des Optima geben.

  • Der Kofferraum soll ausreichend Platz für ausgedehnte Wochendendtrips bieten.

    Der Kofferraum soll ausreichend Platz für ausgedehnte Wochendendtrips bieten.

  • Bei Länge und Breite orientiert sich die Studie eng an Wettbewerbern wie Opel Insignia Sportstourer oder Ford Mondeo Turnier, wirkt aber flacher und schnittiger.

    Bei Länge und Breite orientiert sich die Studie eng an Wettbewerbern wie Opel Insignia Sportstourer oder Ford Mondeo Turnier, wirkt aber flacher und schnittiger.

  • Der Innenraum bietet Platz für vier.

    Der Innenraum bietet Platz für vier.

  • Sehr sportlich wirkt die Gestaltung des Lenkrads.

    Sehr sportlich wirkt die Gestaltung des Lenkrads.

Der koreanische Autohersteller konzipierte das D-Segment-Modell für Langstreckenfahrten und Wochenendtrips. Laut Kia soll der Wagen zügiges Reisen mit hohem Komfort verbinden.

Verantwortlich für das extrovertierte Design ist das Kia-Designstudio in Frankfurt unter Leitung von Gregory Guillaume: Laut Kia sollen strukturierte Oberflächen und kraftvolle Konturen der Studie auf der Straße eine starke Präsenz geben.

Guillaume: “Das Ziel dieser Studie war, eine ganz neue Art von Grand Tourer zu entwickeln. Ein Auto für Menschen, die gern aktiv sind und für den Wochenendausflug einen entsprechend großen Gepäckraum benötigen, die aber zugleich Wert legen auf Stil, Komfort und eine sportliche Note ? und bei diesen Punkten auch keine Kompromisse machen möchten.”

Alle Beiträge zum Stichwort Kia

gp