Kia K900

Noch vor der offiziellen Vorstellung, die voraussichtlich auf der New York Auto Show stattfindet, hat Kia ein Teaserbild des kommenden K900 gestreut. Bild: Kia

Bisher hatte der Kia K 900 keine nennenswerte Chance, sich insbesondere gegenüber der deutschen Premiumliga aus 5er BMW, Audi A6 und Mercedes E-Klasse in Szene zu setzen. IHS Markit geht davon aus, dass der Verkauf des neuen Kia K 900 ab April im Heimatland Korea starten und die Limousine dann ab Herbst in den USA angeboten wird. Die aktuelle Generation des K 900 wird nur in den USA und Kanada unter dieser Nomenklatur verkauft, da die gleiche Modell in Südkorea und einigen anderen Märkten als K 9 vertrieben wird. Das Fahrzeug basiert auf der M-Plattform mit Heckantrieb von Hyundai, die auch für Genesis-Produkte und den Kia Stinger verwendet wird. Im Jahr 2019, dem ersten vollen Jahr des weltweiten Verkaufs, wird das Fahrzeug IHS-Prognosen zufolge die Marke von 10.000 Einheiten erreichen. Bisher waren es nicht mehr als 7.500 Fahrzeuge.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?