Mazda CX-30

Mazda hat große Erwartungen an seinen neuen Mazda CX-30. Bild: Mazda

Der CX-30 ist zwischen CX-3 und CX-5 positioniert und dürfte mittelfristig der Bestseller im Mazda-Portfolio werden. Einen kurzen Zeitraum wird der CX-30 neben dem bekannten CX-3 angeboten, der dann jedoch auslaufen wird. Der CX-30 basiert ebenso wie die Mazda3-Limousine und das größere Fließheck auf der neuesten Skyactiv-X-Plattform von Mazda. Die Plattform ist von der Mazda6-Plattform abgeleitet, wobei der CX-30 in vier Ländern gebaut wird. Die Produktion im mexikanischen Salamanca soll den amerikanischen Markt beliefern. Die anderen Produktionsstandorte werden voraussichtlich Ujina / Japan, Rayong / Thailand und Nanjing / China sein. IHS Markit prognostiziert eine Produktion des CX-30 im Werk Salamanca von rund 44.000 Einheiten pro Jahr und eine weltweite Spitzenproduktion des Modells von rund 215.000 Einheiten in 2021. Das japanische Werk soll den CX-30 nach Europa und Japan liefern, während die Modelle aus Thailand voraussichtlich nach Südostasien gehen sollen und das chinesische Werk den Inlandsmarkt beliefert.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?