Der neue Mercedes AMG Roadster kommt nicht als Einzeltäter. Wem der 476 PS starke GT Roadster nicht ausreicht reicht, steigt gleich in den 410 kW / 557 PS starken GT C Roadster. Vom großen Rennsportbruder GT R hat sich der GT C Roadster Vierradlenkung, elektronisch gesteuertes Hinterachsdifferenzial und die breit ausgestellten hinteren Radhäuser inklusiv 20-Zöllern ausgeliehen. "Durch unsere beiden Roadster-Modelle bauen wir die AMG GT-Familie mit zwei faszinierenden Varianten strategisch weiter aus. Zudem führen wir mit dem AMG GT C Roadster eine neue Modellvariante ein", AMG-Chef Tobias Moers, "das Ergebnis: Ein hochdynamisches Fahrerlebnis in einem sehr exklusiven Umfeld, gepaart mit purem Roadster-Feeling."

Der 1.735 Kilogramm schwere Mercedes AMG GT C Roadster schafft 316 km/h Spitze und den Spurt 0 auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden. Der Normverbrauch liegt mit 11,4 Litern stattliche zwei Liter über der 476-PS-Variante. Das maximale Drehmoment von 680 Nm steht zwischen 1.900 und 5.750 U/min zur Verfügung. Der kleinere AMG GT Roadster verfügt über eine Leistung von 350 kW / 476 PS und 630 Nm Drehmoment. Er beschleunigt in 4,0 Sekunden auf 100 km/h und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 302 km/h. Außerdem verfügt der AMG GT C Roadster über eine Lithium-Ionen-Batterie und ist mit Details wie einer Innenausstattung in Leder Nappa, dem AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa/Mikrofaser DINAMICA und dem zusätzlichen Fahrprogramm Race exklusiver ausgestattet. Beide Roadster öffnen und schließen das vollelektrische Stoffdach in elf Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Das Farbspektrum ist mit drei Verdeck-, zehn Interieur- und elf Exterieurfarben umfangreich.

 

Beide Modelle übertragen ihre üppigen Motorleistungen per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterachse. Während im GT Roadster das normale Sportfahrwerk verbaut ist, bietet der GT C Roadster eine variable Verstelldämpfung. Der AMG GT C Roadster ist serienmäßig mit einer Sportabgasanlage ausgestattet. Zwei stufenlos verstellbare Klappen modulieren den Abgassound des Mercedes-AMG GT C Roadsters besonders emotional. Die Klappen öffnen oder schließen abhängig vom gewählten Fahrprogramm, können aber auch über einen separaten Taster gesteuert werden.