Mercedes SL

Die kommende Generation des Mercedes SL soll gemeinsam eine Plattform mit dem nächsten AMG GT nutzen. Bild: Mercedes

Die völlig neue Architektur, die für beide Autos entwickelt wird, ist intern als MSA (Modular Sports Architecture) bekannt und nutzt massiv Aluminiumstrukturen, um Gewicht zu sparen. Es wurde beschlossen, sowohl den SL als auch den AMG-GT auf einer gemeinsamen Plattform zu schaffen, um Komponentensynergien und Skaleneffekte für zwei relativ kleinvolumige und exklusive Modelle zu fördern.

Neben einer gemeinsamen Plattform sollen die beiden Modelle unter anderem Fahrwerk, Lenkung, 48 Volt-Elektroarchitektur und Hybridantriebe mit dem Plan teilen, beide Autos im Werk Sindelfingen in Deutschland zu bauen. Der kommende Mercedes SL wird als 2+2-Sitzer zudem das S-Klasse Cabriolet ablösen, das im Gegensatz zum S-Klasse Coupé keinen Nachfolger bekommen wird.

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer - völlig eigenes Design

    Der viertürige AMG GT ist zwar mit den Mercedes-Modellen E-Klasse und CLS verwandt, hat jedoch ein völlig eigenes Design und auch eine bisweilen andere Technik. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer - doppelte Turboaufladung

    Seine 639 PS und 900 Nm maximales Drehmoment werden dem Vierliter-V8 im Vorderwagen des Affalterbachers durch eine doppelte Turboaufladung abgerungen. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Der AMG GT 4-Türer ist optisch wie technisch eine Granate. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer: 639 PS, 315 km/h Höchstgeschwindigkeit, 0 auf 100 in kaum mehr als drei Sekunden, jede Menge Hightech und ein Design, das sich sehen lassen kann. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Selbst ohne ein belastendes Elektromodul bringt der Familienrenner über 2,1 Tonnen auf die Waage. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Und dann war da noch der Preis: Das Topmodell der viertürigen AMG-Liga kostet mindestens 167.016 Euro. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    . Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform

  • Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer

    Mercedes AMG GT 63s 4matic 4-Türer. Bild: Daimler / press-inform