Nissan Leaf

Nissan gibt seinem elektrischen Leaf mehr Reichweite. Bild: Nissan

| von Stefan Grundhoff

In den meisten Ländern wird das Fahrzeug die Kennzeichnung Nissan Leaf e+ tragen. Die maximale Reichweite soll sich von 250 auf 385 Kilometer verlängern. Das neue 62-kWh-Akkupaket treibt den Elektromotor mit einer Reichweite von 160 kW / 218 PS an. Zusätzlich gibt es mehr Drehmoment von eine schneller Beschleunigung. Laut Nissan passt der neue Akku in fast denselben Bauraum wie das bisherige Akkupaket. Zur Serienausstattung gehören 16-Zoll-Räder, eine neue e-Pedal-Software für eine sanftere und schnellere Verzögerung.

Der zu Preisen ab 40.300 Euro erhältliche Nissan Leaf basiert auf der Tekna-Option und verfügt jetzt über ein neues Infotainment-System inklusive Acht-Zoll-Touchscreen, das zusätzliche Konnektivitätsdienste wie die Door-to-Door-Navigation ermöglicht. Das neue System ermöglicht die drahtlose Aktualisierung von Apps, Karten und Firmware, anstatt über USB oder gar einen Händlerbesuch. Den Vortrieb des Basismodelle übernimmt der bewährte, 110 kW/150 PS starke Elektromotor. Als Energiespeicher dient die 40-kWh-Batterie, mit der die Reichweite auf 270 Kilometer gestiegen ist.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.