Porsche Taycan

Porsche hat den Einstiegspreis für den Porsche Taycan unter dem des Panamera (im Bild) angesetzt. Bild: Porsche

| von Stefan Grundhoff

Porsche will die Basisversion seines Taycan nach Aussagen von Baureihenleiter Robert Meier zwischen den beiden Modellen Cayenne (ca. 75.000 Euro) und Panamera (ab 90.000 Euro) anbieten. Der Finanzvorstand Lutz Meschke hatte zuletzt jedoch darauf hingewiesen, dass es leistungsstärkere Versionen bis hin zu 200.000 Euro geben werde. Angesichts der Tatsache, dass der Taycan ein Vollsortiment-Elektrofahrzeug mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern sein wird, dürfte der Einstiegspreis von unter 90.000 Euro für viele Interessenten überraschend sein.

Erst jüngst hatten Konkurrenten wie Audi (E-Tron) und Jaguar (i-Pace) ihre Einstiegspreise bei rund 80.000 Euro festgelegt. Mit der Preisankündigung könnte Porsche daher ein kluger Schachzug gelungen sein, ohne sich Türen für teure Sport- und Luxusversionen zu verschließen. IHS Markit prognostiziert, dass der Taycan bis Mitte des kommenden Jahrzehnts pro Jahr 25.000 bis 27.000 Einheiten verkaufen wird.