Rolls-Royce Cullinan

Der Rolls-Royce Cullinan wird Ende 2018 vorgestellt.

Bereits während des mehrjährigen Entwicklungsprozesses war das stämmige Luxusmodell mit dem Namen des größten jemals gefundenen Diamanten unterwegs. Jetzt bestätigte Rolls-Royce CEO Torsten Müller-Ötvös auch die offizielle Verkaufsbezeichnung. Ganz selbstverständlich ist die Bezeichnung Rolls-Royce Cullinan für den edlen BMW-Ableger jedoch nicht; schließlich hat der Name Cullinan keinerlei historischen Bezug zu der Marke aus Goodwood. Bisher waren auch unter dem BMW-Dach immer Namen wie Phantom, Ghost, Wraith oder Dawn verwandt worden, die es in der Vergangenheit schon einmal gegeben hatte.

Der Cullinan wird das zweite Modell nach dem Phantom VIII sein, das die hauseigene Aluminium Spaceframe Architektur nutzt. Der neue Cullinan als Konkurrent von Modellen wie dem Bentley Bentayga oder dem Lamborghini Urus soll Ende des Jahres vorgestellt werden, während die ersten Kundenauslieferungen noch bis 2019 auf sich warten lassen werden. Die Experten von IHS Markit gehen von einem jährlichen Produktionsvolumen von mindestens 1.600 Fahrzeugen aus.

  • Rolls-Royce schwarz

    Rolls-Royce schwarz

  • Rolls-Royce Auto

    Rolls-Royce Auto

  • Rolls-Royce schwarzes Auto

    Rolls-Royce schwarzes Auto

  • Rolls-Royce demobild

    Rolls-Royce demobild

  • Rolls-Royce foliert

    Rolls-Royce foliert