Skoda Octavia iV

Beim Plug-in-Hybrid Octavia iV kombiniert Skoda einen Benziner und einen E-Motor mit einem Akku. Bild: Skoda

Skoda baut die Motorpalette des Octavia aus. So bietet die tschechische VW-Tochter ihr meistverkauftes Modell künftig auch mit alternativen Antrieben an. Limousine und Kombi gibt es deshalb auch wieder als G-Tec mit Erdgasantrieb und erstmals als Plug-in-Hybrid in zwei Leistungsstufen. Außerdem bereitet sie den Start ihrer ersten Mild-Hybrid-Modelle vor, so der Hersteller.

Der G-Tec startet demnach bei 30.276 Euro für die Limousine und 30.959 Euro für den Kombi. Er fährt mit einem 1,5 Liter großen Vierzylinder, der 96 kW/130 PS leistet und maximal 212 km/h erlaubt. Der Gastank reicht für bis zu 500 Kilometer. Ein neun Liter großer Benzintank soll bestenfalls weitere 190 Kilometer ermöglichen.

Beim Plug-in-Hybrid Octavia iV kombiniert Skoda einen Benziner und einen E-Motor mit einem Akku. Mit unterschiedlicher Software liegt die Systemleistung beim mindestens 37.617 Euro teuren Octavia 1.4 iV bei 150 kW/204 PS und im Octavia RS für 42.267 Euro bei 180 kW/245 PS. Im E-Betrieb kommen beide maximal 60 Kilometer weit. Bei den e-TEC-Modellen mit Mild-Hybrid-Technologie bestückt Skoda einen Dreizylinder-Benziner mit 81 kW/110 PS sowie den 110 kW/150 PS starken Vierzylinder mit einem 48-Volt-Startergenerator.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?