VW Golf eHybrid und GTE

Der Golf eHybrid soll eine Reichweite von 80 Kilometern rein elektrisch zurücklegen können. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Der eHybrid mit 204 PS wird ab 39.781 Euro erhältlich sein, der GTE leistet 245 PS und schlägt mit 41.667 Euro zu Buche. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt acht verschiedene Golf- und Golf Variant-Modelle mit Hybridantrieb zur Verfügung stehen und den Golf damit zur am stärksten hybridisierten Baureihe der Marke machen.

Die neuen Golf Plug-In-Hybridversionen kennzeichnet im Vergleich zum Plug-In-Hybridantrieb des Vorgängers eine um 50 Prozent größere Batterie (13 kWh) für mehr elektrische Reichweite. Der Golf eHybrid soll eine Reichweite von 80 Kilometern rein elektrisch zurücklegen können, der GTE schafft 62 Kilometer mit einer Batterieladung. Bei höheren Geschwindigkeiten sowie je nach abgerufenem Hybridmodus, Fahrprofil oder Ladezustand der Batterie schaltet sich automatisch der TSI-Motor hinzu. Auf längeren Reisen kann für die Einfahrt in ein urbanes Zielgebiet elektrische Energie reserviert werden, um lokal emissionsfrei in der Stadt unterwegs zu sein.

Beim Golf GTE mit an Bord sind unter anderem Features wie das Digital Cockpit Pro, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Multifunktionslenkrad, der Travel Assist für automatische Quer- und Längsführung, der Notbremsassistent Front Assist sowie ein Start-Stopp-System. Weitere Dienste umfassen etwa die Gefahrenwarnung per Car-to-X, Keyless Entry oder LED-Plus-Scheinwerfer.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.