Ab sofort rollt ein neuer Volkswagen auf die Straße – oder besser gesagt in die Düne. Denn mit dem VW Beetle Dune debütiert ein von Anfang an in Coupé- und auch in Cabrio-Form erhältlicher Spaß-Käfer im Offroad-Design. Der an die legendären Baja California Buggys erinnernde Dune kommt mit einem eigens konzipierten Ex- und Interieur auf den Markt. Ein großer, zentraler Lufteinlass mit silbernem Rahmen und schwarzem Wabengitter sorgt für einen ersten, bösen Eindruck. Schwarze Seitenleisten und der Schriftzug Dune runden seinen optischen Auftritt ab.

Die auf den ersten Blick schon zu erkennenden Offroad-Gene werden durch eine um zehn Millimeter angehobene Bodenfreiheit unterstrichen. Ein echtes Monster im Gelände wird er durch diesen einen hinzugewonnenen Zentimeter aber natürlich nicht. Hier steht die Show im Vordergrund – und die beherrscht er ganz gut. Der zu Preisen ab 23.625 Euro für das Coupe und ab 27.800 Euro für das Cabrio erhältliche VW Beetle Dune sorgt vor allem durch seinen großen Heckspoiler, den 18 Zoll großen Rädern, neu gestalteten Stoßfängern und neuen LED-Rückleuchten für Aufsehen. Insgesamt kann sich der VW-Kunde für eine von neun Lackierungen entscheiden. Zudem ist es auch möglich, das Dach des Coupés schwarz lackieren zu lassen. Generell in schwarz wird das Softtop des Cabrios angeboten. Neben der neuesten Infotainment-Generation sorgt vor allem die Motorenauswahl für Freude. So steht der neue VW Beetle Dune in Europa mit drei Turbobenzin- und zwei Turbodieselmotoren parat. Letztere verfügen über Leistungen in Höhe von 110 und 155 PS, die Benziner über 105, 150 und 220 PS.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Neuvorstellung VW

Marcel Sommer; press-inform