VW Lavida

Der elektrische VW Lavida basiert auf der Variante mit Verbrennungsmotor. Bild: press-inform

| von Stefan Grundhoff

Das auf der aktuellen Lavida-Generation basierende Modell verfügt über eine Reichweite von 278 Kilometern bei voller Akkuladung. In der südchinesischen Küstenstadt Zhuhai enthüllt, wird der e-Lavida Mitte des Jahres zusammen mit den elektrischen Versionen des Golf und Bora in den Verkauf starten. Die elektrischen Varianten des Golf und Bora werden von VWs Joint Venture der FAW Group gebaut, während der elektrische Lavida von SAIC Motor Corp. montiert wird. 

Die Modelle werden noch auf der MQB-Plattform basieren - bis zur Fertigstellung der neuen MEB-Anlagen, auf denen die neue Generation elektrischer Modelle von VW produziert wird. Um die Kraftstoffeffizienz seiner gesamten Flotte in China zu verbessern, hat VW dort bereits Plug-in-Hybrid-Versionen für seine populären Modelle wie Passat und Tiguan eingeführt.