“Die Studie ist ein atemberaubend dynamisches Coupe, das in dieser Klasse Maßstäbe setzen wird. Durch das Design im Stil eines exklusiven Sportwagens kombiniert mit der Funktionalität einer großen Heckklappe sehen wir im viersitzigen Sport Coupe Concept GTE eine überzeugende Alternative zu den klassischen Limousinen des B- und C- Segments”, schwärmt Heinz-Jakob Neußer, Volkswagen Vorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung. Das schnittige VW-Konzeptfahrzeug feiert gerade auf dem Genfer Automobilsalon seine Weltpremiere, ist aber zugleich schon fest als Lückenfüller zwischen Passat und Phaeton innerhalb der Volkswagen-Modellpalette gesetzt, der im kommenden Jahr den VW CC ersetzt.

Vor allem das Design der Außenhaut, das bei der weit nach unten gezogenen Nase beginnt, wirkt mutig. Die dahinter liegende, sehr lange Motorhaube verbirgt einen V6 TSI-Benzinmotor. Im Zusammenspiel mit zwei Elektromotoren verfügt der Fahrer über eine Systemgesamtleistung von 380 PS, die ihn innerhalb von fünf Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Bis zu 250 Kilometer pro Stunde ist der schicke Viertürer schnell und schafft rund 50 Kilometer rein elektrisch. Über 1.000 Kilometer beträgt die Reichweite, wenn sich der Benziner hinzuschaltet. Der Verbrauch soll bei unter 2,0 Litern auf 100 Kilometern liegen. Für eine ansprechende Fahrdynamik des 4,87 Meter langen Volkswagens sorgt unter anderem sein Allradantrieb.

Der VW Sport Coupé Concept GTE ist mit einem gewaltigen Panoramaglasschiebedach ausgestattet, das dennoch vorn und hinten ausreichend Kopffreiheit lässt. Der Kofferraum fasst bis zu 480 Liter Gepäck. Doch viel spannender, als das, was in den VW hineinkommt, ist das, was schon drin ist. Denn neben dem futuristischen Design legten die Ingenieure, wie bei nahezu jedem Konzeptfahrzeug, ein besonderes Augenmerk auf die wegweisende Technik im Inneren. Beim Sport Coupe Concept GTE bedeutet dies: Neue interaktive Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine ? und das an Bord eines recht avantgardistischen Gesamtfahrzeugs.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volkswagen Genfer Autosalon

Marcel Sommer; press-inform