PSA Groupe Logo

Eine neue Partnerschaft zwischen der Groupe PSA und TomTom soll Flottenbetreibern wertvolle Dienstleistungen bieten. Bild: PSA

Es sei das erste Mal, dass TomTom Telematics eine solche Partnerschaft mit einem Automobilhersteller eingehe, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Groupe PSA. Die Plattform soll zu besseren operativen Entscheidungen beitragen, etwa mit Blick auf Kraftstoffverbrauch und Wartungsintervalle. Den Dienst will man für sämtliche vernetzte Fahrzeuge der Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles zur Verfügung stellen und ihn im Laufe des nächsten Quartals in Frankreich, Spanien, Belgien und in den Niederlanden einführen.

Wie Thomas Schmidt, Generaldirektor von TomTom Telematics, erklärt, will man es den Managern von Fuhrparks der genannten Marken ermöglichen, etwa den Kundendienst und die globale Performance ihres Unternehmens effizienter zu gestalten. Brigitte Courtehoux, Leiterin der Business Unit vernetzte Dienste und neue Mobilitätslösungen der Groupe PSA, betont, dass man durch die Partnerschaft einen zuverlässigen und erstklassigen Dienst in ganz Europa anbiete.