Porsche 718 Cayman Fertigung

Produktion gestartet: Die Fertigung des 718 Cayman und 718 Cayman S läuft am Stammsitz in Stuttgart. Die Fahrzeuge sind ab sofort bestellbar. Bild: Porsche

Wie Porsche aktuell mitteilt, feiert man mit dem Produktionsanlauf des zweitürigen Mittelmotor-Sportcoupés einen Meilenstein in der 75-jährigen Geschichte des Standorts in Stuttgart Zuffenhausen: Mit Start des 718 Cayman fertigt das Unternehmen künftig alle zweitürigen Sportwagen an seinem Stammsitz. Bis Mitte August wird das Unternehmen noch Produktionskapazitäten im Volkswagen-Werk Osnabrück nutzen, wo das Mittelmotor-Sportcoupé der bisherigen Generation hergestellt wurde. 

„Der Produktionsstart der Cayman-Nachfolgemodelle verlief zu unserer vollsten Zufriedenheit“, sagt Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG. „Nach den erfolgreichen Anläufen des neuen 911 Ende vergangenen Jahres und des neuen 718 Boxster im Frühjahr 2016 hat die Mannschaft in Zuffenhausen auch diesen Serienanlauf tadellos gemeistert. Ein erneuter Beweis, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich mit Perfektion und Leidenschaft daran arbeiten, unseren Kunden ein ganz besonderes Porsche-Erlebnis zu ermöglichen.“

Mit der Fertigung aller zweitürigen Sportwagen im Porsche-Stammwerk wird die Produktion ab Mitte August auf rund 240 Fahrzeuge pro Tag hochgefahren. Aktuell laufen in Zuffenhausen täglich mehr als 220 Einheiten vom Band. Im Geschäftsjahr 2015 lieferte Porsche 22.663 Fahrzeuge des Typs Boxster und Cayman aus (2014: 23.597 Stück). Reimold: „Nachdem die Produktion lebenszyklusbedingt zurückgegangen ist, sind wir für die neue Fahrzeuggeneration unserer Mittelmotor-Sportwagen sehr zuversichtlich.“

Der neue 718 Boxster steht seit Ende April 2016 bei den Porsche-Händlern. Der 718 Cayman und 718 Cayman S sind ab sofort bestellbar, die Markteinführung beginnt Ende September 2016 in Europa.