PSA Saragossa

Der Opel Corsa wird ab 2019 ausschließlich im spanischen Saragossa hergestellt. 2020 soll dort auch der Elektro-Corsa vom Band laufen. Bild: PSA

| von Roswitha Maier

Dies geht aus einem Bericht der Zeitung Heraldo hervor. Laut Juan Antonio Muñoz Codina, dem lokalen PSA-Direktor für Iberien, plant der Hersteller, insgesamt 250 Millionen Euro zu investieren, wobei die lokale Regierung in Aragon vier Millionen Euro für die Erweiterung beisteuere.

Dem Bericht zufolge hat PSA bereits damit begonnen, in seinem Werk im spanischen Vigo Batteriepacks mit aus China importierten Zellen herzustellen. Die Entscheidung, einen zweiten Standort im Land zu befähigen, ist auf die Anzahl der Elektrofahrzeuge zurückzuführen, die für die entsprechenden Märkte an drei Standorten gebaut werden soll.

Einer Prognose von IHS Markit zufolge werden in Spanien bis zum Jahr 2023 rund 100.000 E-Autos gebaut werden, bis 2025 werde die Zahl auf 150.000 steigen. Im nächsten Jahr wird der neue Opel/Vauxhall Corsa in Saragossa gebaut, der neue Peugeot 2008 in Vigo und der neue Citroën C4 in Madrid. Im folgenden Jahr werden Citroën Berlingo, Opel/Vauxhall Combo und Peugeot Partner in Vigo hinzukommen.