PSA-Teaser

Seit Mitte März sind alle Fabriken des französischen Autobauers geschlossen - auch in Deutschland. Bild PSA

| von Roswitha Maier

Der Autobauer stärkt mit einem neuen Konsortialkredit in Höhe von drei Milliarden Euro seine finanzielle Sicherheit. Mit dieser Kreditlinie, die zunächst 12 Monate laufen soll und zweimal um jeweils drei Monate verlängert werden kann, summiere sich der Kreditrahmen auf insgesamt sechs Milliarden Euro, heißt es seitens des Unternehmens.

"Diese Maßnahme stärkt unsere Fähigkeit, uns dieser außergewöhnlichen Situation zu stellen und die Zukunft vorzubereiten", erklärt Finanzchef Philippe de Rovira.

Der französische Autobauer will seine wegen der Covid-19-Pandemie geschlossenen Autofabriken wieder anlaufen lassen, wie er Ende März mitgeteilt hatte. Es werde dafür ein Fahrplan erarbeitet, konkrete Termine blieben aber bislang offen. Das Unternehmen hatte Mitte März 15 Autowerke in ganz Europa geschlossen. In Deutschland waren die Standorte Rüsselsheim und Eisenach betroffen. Auch Werke in Spanien, Frankreich, Portugal, Großbritannien und in der Slowakei machten dicht.