Skoda 2 Mio. DQ 200-Doppelkupplungsgetriebe

Skoda Auto fertigt zweimillionstes DQ 200-Doppelkupplungsgetriebe im Werk Vrchlabí. Bild: Skoda

Der OEM erzielt den runden Produktionsrekord von zwei Millionen DQ 200-Getrieben innerhalb von nur fünf Jahren. Das moderne Siebenganggetriebe wird auch in anderen Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns eingesetzt. Das Skoda-Werk Vrchlabí mit rund 1.000 Mitarbeitern zählt zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern in der Region Hradec Králové. Dort setzt man auf moderne Technologien wie etwa kooperierende Roboter, die die Mitarbeiter bei einer der sensibelsten Tätigkeiten in der Getriebefertigung, dem Einlegen des Schaltkolbens, unterstützen. Der so genannte Handling-Roboter versorgt Dutzende von Maschinen mit Teilen und bringt leere Behälter zurück ins Lager. Hinzu kommen ein automatisch gesteuertes Logistikfahrzeug sowie das hochmoderne IT-System ,Transparente Fabrik‘, das im November vergangenen Jahres nach dreijähriger Vorbereitungsphase implementiert wurde.

Skoda Fertigung DQ 200-Produktion Werk Vrchlabí
Für die schnelle Vorbereitung der DQ 200-Produktion und die dynamische Entwicklung des Standorts wurde das Werk Vrchlabí im Jahr 2015 zur ,Fabrik des Jahres‘ gekürt. Bild: Skoda

Das Werk Vrchlabí gehört seit über 70 Jahren zum Produktionsverbund von Skoda Auto. Die Standorttransformation vom Fahrzeugbau- zum Komponentenwerk erfolgte 2012. Für die schnelle Vorbereitung der DQ 200-Produktion und die dynamische Entwicklung des Standorts wurde das Werk Vrchlabí im Jahr 2015 mit dem europäischen Titel ,Fabrik des Jahres‘ ausgezeichnet. In den vergangenen fünf Jahren investierte Skoda Auto zusammen mit dem Volkswagen Konzern für die DQ 200-Produktion insgesamt rund 250 Millionen Euro in den Umbau der Produktionshallen, in technische Anlagen, in das Trainingscenter der Getriebefertigung und den Logistikbereich. „Die umfangreichen Investitionen in diesen Standort zahlen auf die Zukunftsfähigkeit der gesamten Region ein“, betont Michael Oeljeklaus, Skoda-Vorstandsmitglied für Produktion und Logistik. Frank Engel, Leiter der Komponentenfertigung bei Skoda Auto ergänzt: „Mit ihrem hohen persönlichen Einsatz und herausragendem Know-how tragen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort entscheidend dazu bei, dass wir innerhalb von nur fünf Jahren diese beeindruckende Zahl von zwei Millionen DQ 200-Getrieben erreicht haben.“

  • Der Skoda Karoq steht ab 4. November beim Händler. Bild: press-inform / Skoda

    Der Skoda Karoq steht ab 4. November beim Händler. Bild: press-inform / Skoda

  • Der Skoda Karoq ist 4,38 Meter lang. Bild: press-inform / Skoda

    Der Skoda Karoq ist 4,38 Meter lang. Bild: press-inform / Skoda

  • Das Cockpit ist übersichtlich. Bild: press-inform / Skoda

    Das Cockpit ist übersichtlich. Bild: press-inform / Skoda

  • Die Kacheloptik vereinfacht die Bedienung des Infotainments. Bild: press-inform / Skoda

    Die Kacheloptik vereinfacht die Bedienung des Infotainments. Bild: press-inform / Skoda

  • Der Skoda Karoq 2,0 TDI 4x4 mit Siebengang-DSG wiegt 1.591 Kilogramm. Bild: press-inform / Skoda

    Der Skoda Karoq 2,0 TDI 4x4 mit Siebengang-DSG wiegt 1.591 Kilogramm. Bild: press-inform / Skoda

  • Nach 9,3 Sekunden erreicht der Skoda Karoq 2,0 TDI 4x4 mit Siebengang-DSG 100 km/h. Bild: press-inform / Skoda

    Nach 9,3 Sekunden erreicht der Skoda Karoq 2,0 TDI 4x4 mit Siebengang-DSG 100 km/h. Bild: press-inform / Skoda

  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 195 km/h. Bild: press-inform / Skoda

    Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 195 km/h. Bild: press-inform / Skoda

  • Auch der Karoq trägt das typische Skoda-Gesicht. Bild: press-inform / Skoda

    Auch der Karoq trägt das typische Skoda-Gesicht. Bild: press-inform / Skoda

  • Die Verarbeitung ist sauber. Bild: press-inform / Skoda

    Die Verarbeitung ist sauber. Bild: press-inform / Skoda

  • Die Federung ist betont komfortabel. Bild: press-inform / Skoda

    Die Federung ist betont komfortabel. Bild: press-inform / Skoda

  • Auch im Gelände kommt der Skoda Karoq gut klar. Bild: press-inform / Skoda

    Auch im Gelände kommt der Skoda Karoq gut klar. Bild: press-inform / Skoda

  • Erst nächstes Jahr sind variable Dämpfer erhältlich. Bild: press-inform / Skoda

    Erst nächstes Jahr sind variable Dämpfer erhältlich. Bild: press-inform / Skoda

  • Selbst jenseits der 140 km/h ist der Geräuschpegel im Innenraum niedrig. Bild: press-inform / Skoda

    Selbst jenseits der 140 km/h ist der Geräuschpegel im Innenraum niedrig. Bild: press-inform / Skoda

  • Auch beim Skoda Karoq gibt es jetzt animierte Rundinstrumente. Bild: press-inform / Skoda

    Auch beim Skoda Karoq gibt es jetzt animierte Rundinstrumente. Bild: press-inform / Skoda

  • Im Display lassen sich allerhand Informationen abrufen. Bild: press-inform / Skoda

    Im Display lassen sich allerhand Informationen abrufen. Bild: press-inform / Skoda

  • Auf Wunsch wird auch die Navigationskarte eingeblendet. Bild: press-inform / Skoda

    Auf Wunsch wird auch die Navigationskarte eingeblendet. Bild: press-inform / Skoda

  • Verschiedene Ansichten sind möglich. Bild: press-inform / Skoda

    Verschiedene Ansichten sind möglich. Bild: press-inform / Skoda

  • Die Heckleuchten sind markant. Bild: press-inform / Skoda

    Die Heckleuchten sind markant. Bild: press-inform / Skoda

  • Auch Voll-LED-Licht ist erhältlich. Bild: press-inform / Skoda

    Auch Voll-LED-Licht ist erhältlich. Bild: press-inform / Skoda

  • Beim VarioFlex-Sitzsystem lassen sich die beiden äußeren Sitzelemente um 15 Zentimeter in der Längsrichtung verschieben und um acht nach innen. Bild: press-inform / Skoda

    Beim VarioFlex-Sitzsystem lassen sich die beiden äußeren Sitzelemente um 15 Zentimeter in der Längsrichtung verschieben und um acht nach innen. Bild: press-inform / Skoda