Chevrolet

Dank boomender SUV- und Pickup-Verkäufe hat General Motors im dritten Quartal schon wieder glänzend verdient. Bild: Chevrolet

| von Roswitha Maier

Der US-Autobauer General Motors (GM) erholt sich dank boomender SUV- und Pickup-Verkäufe schneller als erwartet vom Corona-Schock und hat im dritten Quartal schon wieder glänzend verdient. Unterm Strich stand im Jahresvergleich ein um 74 Prozent höherer Gewinn von vier Milliarden US-Dollar. Der Umsatz lag minimal verbessert bei 35,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorquartal hatten Absatzprobleme und Produktionsausfälle durch die Pandemie für tiefrote Zahlen gesorgt.

Die Verkäufe in den USA und in China erholen sich rascher als von vielen erwartet“, sagte Finanzchef John Stapleton. GM habe von einer robusten Nachfrage profitiert, besonders nach Pickup-Trucks und SUVs. Fast der gesamte Betriebsgewinn wurde im Heimatmarkt Nordamerika erzielt, wo dank niedriger Zinsen auch das Finanzierungsgeschäft glänzend lief. Die Quartalszahlen übertrafen die Prognosen der Analysten bei Weitem.

Sorry, item "freemium_overlay_form_apr" does not exist.