ID.4 Produktion im VW-Werk Zwickau. Eine Mitarbeiterin scannt an der MOtorhaube ein Bauteil.

In Wolfsburg könnte bereits ab 2025 ein neues E-Volumenmodell vom Band laufen. Bild: Volkswagen

| von Claas Berlin

VW will dabei - ähnlich wie die Töchter Audi, Porsche und Bentley - Expertise aus mehreren Bereichen zusammenziehen. Die Planungen gelten auch aus Sicht des Betriebsrats als wichtiges Projekt für die Heimatstandorte des weltgrößten Autoherstellers in Niedersachsen.

Das Auto soll bereits auf dem Nachfolge-Baukasten des aktuellen Systems MEB basieren und könnte eine Stückzahl von mindestens 300 000 pro Jahr erreichen, hieß es aus Unternehmenskreisen. Volkswagen will so auch den US-Rivalen Tesla, der zunehmend auf etwas günstigere Fahrzeuge im Massengeschäft setzt, mit weiteren Elektromodellen angreifen.

Bereits registriert?