VW Markenvertriebschef Strackmann

Als es Probleme mit der technischen Ausstattung des Golf 8 gab, habe Stackmann, anders als Konzernchef Herbert Diess, für eine Verschiebung der Markteinführung plädiert. Bild: Volkswagen

| von Roswitha Maier

In den vergangenen Wochen hatten mehrere Manager in den Konzernmarken der Wolfsburger den Platz räumen müssen, nachdem VW-Konzernchef Herbert Diess selbst die Führung der Kernmarke nach einem Eklat mit dem Aufsichtsrat abgeben musste. Unter anderem verloren Nutzfahrzeugvorstand und Traton-Chef Andreas Renschler und Skoda-Chef Bernhard Maier ihre Positionen.

Stackmann könnten unter anderem die Probleme um die achte Auflage des Kassenschlagers Golf zum Verhängnis geworden sein, hieß es im Handelsblatt. Als es Probleme mit der technischen Ausstattung des Modells gab, habe Stackmann zum Ärger der Autohändler für eine Verschiebung der Markteinführung plädiert.

Diess, der als Chef der Kernmarke die Hauptverantwortung für die Markteinführung trug, soll dagegen gewesen sein. Der Betriebsrat wiederum hatte Diess vorgeworfen, bei Software und Technik des Wagens zu schnell zu viel gewollt zu haben, was demzufolge die komplexen Probleme im Produktionshochlauf nach sich zog. Zwischenzeitlich hatte VW die Auslieferung des Autos stoppen müssen, weil Funktionsstörungen im Notrufsystem drohten - diese sollten über ein Softwareupdate in einem Rückruf behoben werden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.