BMW 2er_Active

Ungeachtet aller Kritik aus der Ecke eingefleischter BMW-Fans scheint sich für die Münchner der Einstieg ins Van-Segment zu rechnen. Der 2er verzeichnet eine hohe Eroberungsrate bei anderen Marken. Bild: BMW

Wie das Branchenmagazin berichtet setzte BMW 2015 107.000 frontgetriebene Zweier-Vans weltweit ab, mehr als doppelt so viele wie Zweier Coupés und Cabrios mit Heckantrieb. In Deutschland ist die Nachfrage nach den Zweier-Vans besonders groß: 76 Prozent aller Modelle aus der Zweier-Baureihe sind Van-Modelle mit Frontantrieb.

Dabei gelinge es BMW mit den Fronttrieblern vor allem Kunden fremder Marken zu gewinnen. Die Vans haben eine Eroberungsrate von 60 Prozent in Deutschland, im Ausland liegt die Eroberungsrate mit bis zu 80 Prozent noch höher. Weltweit liege der Anteil der Vans am Gesamtabsatz von BMW schon bei sieben Prozent, in Deutschland sogar schon bei 14 Prozent.

Nur eine Hoffnung habe sich nicht erfüllt: Jünger geworden sind die BMW-Käufer durch die neuen Vans nicht. Das Durchschnittsalter der Van-Käufer beträgt 55 bis 60 Jahre. Die ältesten BMW-Kunden greifen zum Active Tourer. Der siebensitzige Gran Tourer hingegen hat die jüngste Käuferschaft der gesamten BMW-Zweier-Reihe.