Ford Focus

Der neue Fokus gehörte im ersten Halbjahr zu den Topsellern im Ford-Programm. - Bild: Ford

Der Absatz in den 19 Kernländern sank im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent auf rund 690.000 Stück, wie die Europazentrale von Ford am Donnerstag in Köln mitteilte. Ford Europe begründete dies am Donnerstagnachmittag damit, dass sich im ersten Halbjahr 2011 die Verkäufe wieder auf einem normalen Niveau bewegt hätten, nachdem im Vorjahr zum Teil noch die zahlreichen Kaufanreize den Absatz beeinflusst haben.

Während die Verkaufszahlen in Großbritannien und Italien zurückgingen, legten sie in Deutschland allerdings um 19,4 Prozent auf 131.100 Autos zu. Gemessen am Absatz ist Deutschland für Ford in Europa der zweitwichtigste Markt nach Großbritannien; Italien steht an dritter Stelle. Unter Einbeziehung aller 51 Länder, die zu Ford Europa gehören, legten die Verkaufszahlen um 1,7 Prozent auf 836.000 zu.

Besonders gesucht waren im ersten Halbjahr die Modelle “Fiesta”, “Transit” und der neue “Focus”.

Alle Beiträge zu dem Stichwort Ford Fokus Fiesta

dpa/Guido Kruschke