• Platz 7: Die Renault-Gruppe wird 2016 laut CAM-Prognose voraussichtlich 3,00 Millionen Autos absetzen. Das entspricht einem Zuwachs von 7,1 Prozent. Bild: Renault

    Platz 7: Die Renault-Gruppe wird 2016 laut CAM-Prognose voraussichtlich 3,00 Millionen Autos absetzen. Das entspricht einem Zuwachs von 7,1 Prozent. Bild: Renault

  • Platz 6: Nissan. Das Center of Automotive Management (CAM) prognostiziert, dass die Japaner im Jahr 2016 rund 5,60 Millionen Autos verkaufen werden – ein Zuwachs von 3,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2015. Bild: Nissan

    Platz 6: Nissan. Das Center of Automotive Management (CAM) prognostiziert, dass die Japaner im Jahr 2016 rund 5,60 Millionen Autos verkaufen werden – ein Zuwachs von 3,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2015. Bild: Nissan

  • Platz 5: Ford. Der Autobauer aus Dearborn steigert 2016 seine Verkaufszahlen um 4,7 Prozent auf 6,95 Millionen Einheiten – so zumindest die Prognose. Bild: Ford

    Platz 5: Ford. Der Autobauer aus Dearborn steigert 2016 seine Verkaufszahlen um 4,7 Prozent auf 6,95 Millionen Einheiten – so zumindest die Prognose. Bild: Ford

  • Platz 4: Die Hyundai-Gruppe. Der koreanische Konzern kommt in diesem Jahr wohl nur noch auf 7,90 Millionen verkaufte Fahrzeuge. Ein Absatzrückgang von 1,4 Prozent. Bild: Hyundai

    Platz 4: Die Hyundai-Gruppe. Der koreanische Konzern kommt in diesem Jahr wohl nur noch auf 7,90 Millionen verkaufte Fahrzeuge. Ein Absatzrückgang von 1,4 Prozent. Bild: Hyundai

  • Platz 3: Toyota (exklusive Hino). Der Japan-Konzern büßt beim Absatz 2,5 Prozent ein. Nur noch 9,73 Millionen Autos wird der Autobauer dieses Jahr absetzen. 2015 waren es noch 9,98 Millionen. Bild: Toyota

    Platz 3: Toyota (exklusive Hino). Der Japan-Konzern büßt beim Absatz 2,5 Prozent ein. Nur noch 9,73 Millionen Autos wird der Autobauer dieses Jahr absetzen. 2015 waren es noch 9,98 Millionen. Bild: Toyota

  • Platz 2: General Motors. Auch die Amerikaner haben mit einem leichten Rückgang bei den Verkaufszahlen zu kämpfen – um Minus 2,2 Prozent geht es nach unten. 9,74 Millionen Autos werden wohl abgesetzt. Bild: GM

    Platz 2: General Motors. Auch die Amerikaner haben mit einem leichten Rückgang bei den Verkaufszahlen zu kämpfen – um Minus 2,2 Prozent geht es nach unten. 9,74 Millionen Autos werden wohl abgesetzt. Bild: GM

  • Platz 1: Der Volkswagen-Konzern (ohne MAN/Scania): Laut CAM-Prognose stagniert der Absatz des Wolfsburger Autobauers. Das reicht aber um sich mit 9,75 Millionen Autos auf den ersten Platz zu schieben. Bild: VW

    Platz 1: Der Volkswagen-Konzern (ohne MAN/Scania): Laut CAM-Prognose stagniert der Absatz des Wolfsburger Autobauers. Das reicht aber um sich mit 9,75 Millionen Autos auf den ersten Platz zu schieben. Bild: VW