Jaguar Land Rover arbeitet bei der Softwareentwicklung eng mit Altran zusammen. Bild: JLR

Jaguar Land Rover arbeitet bei der Softwareentwicklung eng mit Altran zusammen. Bild: JLR

“Jaguar Land Rover und Altran haben in den letzten fünf Jahren in einer ganzen Reihe von Projekten zusammengearbeitet. Diese neue Geschäftspartnerschaft stellt die gemeinsame technische und kommerzielle Ausrichtung beider Unternehmen in diesem technischen Schlüsselbereich auf eine formale Grundlage. Sie stärkt Altrans neue strategische Ausrichtung auf eine Beschleunigung von Innovationen und ermöglicht es Altrans Partnern, dies ebenfalls zu tun. Das Unternehmen bewegt sich hin zu einem ganz neuen Modell der Co-Innovation, sagt Cyril Roger, Senior Executive Vice-President für Europa bei Altran.

Allein schon der gravierende Wandel der Automobilwelt hinsichtlich der Komplexität der Technik sowie der Kundenerwartungen an Fahrzeuge mit Internetverbindung, Fahrerassistenzsystemen (ADAS-Systemen), Datenanalysemöglichkeiten und mit Selbstfahroption (mit autonomem Fahren) wird zu einer zunehmenden Herausforderung für die bisherigen Herangehensweisen an Fahrzeugsoftware und Elektronikarchitektur. Jaguar Land Rover und Altran sehen in der Vereinigung ihrer Erfahrungen und Expertisen eine Chance, die zu entwickelnde Softwareplattform zu einer vielversprechenden Entwicklungsquelle für die unterschiedlichsten Fahrzeuge und Maschinen zu machen. „Dieses Produkt besitzt das Potenzial zur Anwendung in den Industriebereichen Medizin, Schienenverkehr, industrielle Automatisierung sowie Luft- und Raumfahrt,“ heißt es bei Altran.

Christian Klein

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Jaguar Land Rover Altran