Porsche Macan

Der Porsche Macan bekommt einen neuen Einstiegsmotor. Der turbogetriebene 4-Zylinder leistet 252 PS. Bild: Porsche

Der 4-Zylinder-Turbomotor ist laut Porsche speziell auf das SUV zugeschnitten. Die Kraftübertragung übernimmt wie bei allen Macan das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK). Die Kombi aus 252 PS, 370 Nm Drehmoment und PDK lässt den Wagen in 6,7 Sekunden von Null auf Tempo 100 spurten, mit dem optionalen Sport Chrono-Paket verkürzt sich die Zeit auf 6,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 229 km/h. Der Verbrauch soll - je nach Bereifung – zwischen 7,4 und 7,2  Liter pro 100 Kilometer liegen.

Der Einstiegs-Macan ist ab sofort bestellbar und kostet in Deutschland 55.669 Euro. Die Markteinführung beginnt im Juni 2016. Laut Informationen von IHS Automotive ist die Serienfertigung des 4-Zylinder-Porsche bereits im vergangenen Jahr angelaufen. Laut Prognose der Marktbeobachter werden die Zuffenhausener jährlich rund 20.000 Einheiten des Einstiegs-Macan fertigen. In Kombination mit den restlichen Macan-Modellen steigt der Produktionsausstoß im Jahr 2016 auf 95.000 Einheiten. Zum Vergleich: 2014 liefen 59.000 Einheiten des kleineren Porsche-SUV vom Band.