VW-Phaeton-Zwickau

Der nächste Phaeton soll auch mit einem Plug-in-Hybrid ausgerüstet werden. Bild: Volkswagen

Die neue Generation des Phaeton wird mit einer Reihe Hochleistungsaggregate an den Start geschickt, darunter eine V6-Benziner Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von rund 400 PS wie die Automotive News unter Berufung auf VW-Kreise schreibt. Als weitere Motorisierungen sei ein V8 TDI mit 450 PS geplant und auch der legendäre W12 soll wieder im Programm stehen.

Solchermaßen ausgerüstet will VW 2018/2019 einen neuen Anlauf mit der mächtigen Limousine am US-Markt starten. Der erste Versuch war kläglich gescheitert. Nach schwachen Verkaufszahlen wurde der Phaeton bereits 2006 wieder vom Markt genommen. Nach wie vor hoher Nachfrage erfreut sich das Luxusauto in China. Der neue Phaeton wird auf der unter Federführung von Audi entwickelten MLB Evo Plattform gebaut, auf der unter anderem auch der nächste Audi Q7 und der neue VW Touareg produziert werden. IHS Automotive erwartet, dass der Phaeton in den USA zu einem Basispreis von 70.000 US-Dollar angeboten wird.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VW VW Phaeton

Frank Volk / Quelle: IHS Automotive