Porsche-Boxster

Den Preis, den chinesische Kunden für den Boxster zahlen müssen hat Porsche um fünf Prozent gesenkt. Bild: Porsche

Die Preise für Autozubehör außer Motoren wurden zum 1. Mai ebenfalls um fünf Prozent gesenkt. Chinas Wettbewerbshüter nehmen die Autobranche derzeit in die Mangel. Dabei soll es insbesondere um deren Preisgestaltung gehen. Vier BMW-Händler müssen für Verstöße gegen das Anti-Monopolgesetz zahlen. Für Audi hat die zuständige Behörde bereits Strafen angekündigt.

Auch Porsche zufolge gab es in China Gespräche mit den Behörden, jedoch nicht auf Basis förmlicher Ermittlungen. Die jüngsten Preissenkungen sind den Angaben zufolge auch einer “strategischen Marktpositionierung” geschuldet. Porsche produziert seine Sportwagen nicht in China. Für chinesische Kunden sind sie wegen hoher Steuern auf importierte Fahrzeuge teurer sind als in anderen Märkten.

Alle Beiträge zum Stichwort Porsche

dpa-AFX / gp