Seat Werk Martorell

Im Seat-Werk in Martorell wurde mit der Produktion des Audi A1 begonnen, wo auch der Seat Ibiza vom Band läuft. Bild: Seat

Der bisherige Audi A1 lief in Belgien vom Band, wo aktuell der neue E-Tron Quattro produziert wird. Nachdem im Seat-Werk in Martorell von 2011 bis vor kurzem bereits die erste Generation des Audi Q3 gebaut wurde, läuft nunmehr das zweite Audi-Modell in Spanien vom Band.

Der Kleinwagen wird im Zweischichtbetrieb auf der überarbeiteten Linie drei gebaut, um die Synergien mit Seat-Modellen wie Ibiza und Arona, die beide auf der MQB A0-Plattform unterwegs sind, zu nutzen. Die zweite Generation des Audi Q3 ist derweil ins TT-Werk nach Györ / Ungarn umgezogen. Die Standorte der Volkswagen-Marken in Spanien werden zum Produktionszentrum für die MQB A0-Plattform. Nicht nur der VW Polo der neuesten Generation wird in Pamplona / Spanien diese Architektur verwenden, sondern auch der kommende VW T-Cross Subcompact-Crossover. IHS Markit geht davon aus, dass die Produktion des Audi A1 im Jahre 2020 bei etwa 120.000 Einheiten ihren Höchststand erreichen wird. Die Gesamtproduktion von MQB A0 wird an diesem Standort rund 350.000 Einheiten pro Jahr erreichen, während die Gesamtproduktion in Spanien weit über 700.000 liegt.