Audi, Absatzzahlen, Verkaufzahlen, 2016

Im vergangenen Jahr 2016 waren die Verkäufe trotz des Abgasskandals auf einen neuen Rekord gesteigert worden. Bild: ks

Während der Absatz in Europa um 13,7 Prozent zulegte, brach er in China um 14,4 Prozent ein. Deutlich nach oben ging es mit einem Plus von 25 Prozent in Großbritannien, dem zweitwichtigsten Markt hinter Deutschland in Europa. In Italien sah Audi ein Wachstum von 42 und Spanien von fast 32 Prozent. In den USA fuhr Audi ein Plus von 13,7 Prozent ein.

"In diesem Jahr werden wir die umfassende Erneuerung des Audi-Portfolios weiter vorantreiben und sukzessive in die Märkte bringen", stellte Vertriebs- und Marketingvorstand Dietmar Voggenreiter in der Mitteilung für 2017 in Aussicht.

Im vergangenen Jahr 2016 waren die Verkäufe trotz des Abgasskandals auf einen neuen Rekord gesteigert worden, wie Voggenreiter bereits zuvor der Zeitung Die Welt gesagt hatte. Die weltweiten Auslieferungen wuchsen auf rund 1,87 Milliarden Fahrzeuge, ein Plus von 3,8 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2015. Die Marke mit den vier Ringen verkaufte trotz schwieriger Rahmenbedingungen auf allen ihren fünf größten Einzelmärkten mehr als je zuvor.